Tennis

Ashleigh Barty und Alex de Minaur erhalten Newcombe-Medaille

Von Nikolaus Fink
Große Ehre für Barty und de Minaur!
© getty

Große Ehre für Ashleigh Barty und Alex de Minaur! Die beiden australischen Tennisspieler erhielten bei einer Zeremonie am Sonntagabend die Newcombe Medaille, die vom australischen Tennisverband jedes Jahr an den besten Profi vergeben wird.

In diesem Jahr wurde die Medaille erstmals an zwei Spieler vergeben. "Es war sehr schwierig, sich zu entscheiden. Daher haben wir uns für die einzig logische Sache entschieden - zwei Medaillengewinner zu haben", erläutert der ehemalige Tennisprofi John Newcombe, nach dem die Auszeichnung benannt ist.

Barty erreichte in der abgelaufenen Saison sowohl im Einzel als auch im Doppel ihr neues Career-High und schloss das Jahr in beiden Ranglisten unter den Top 20 ab. Bei den US Open konnte sie an der Seite von CoCo Vandeweghe zudem im Doppel triumphieren, ihr Einzeljahr beendete sie mit dem Triumph bei der B-WM in Zhuhai ebenfalls äußerst gelungen.

Bestes Karrierejahr für beide Profis

"Es war ein weiteres phänomenales Jahr. Ich bin sehr dankbar, den Sport, welchen ich liebe, professionell ausführen zu dürfen und jeden Moment zu genießen", so die 22-Jährige. Weiters lobte Barty ihr männliches Pendant: "Alex hatte eines der unglaublichsten Jahre, das ich je gesehen habe. Bei den Herren ist das Tennis in einer sehr guten Position."

De Minaur, der 2016 und 2017 jeweils den Newcomer-Award gewonnen hatte, durfte sich in diesem Jahr über den Hauptpreis freuen: "Das habe ich definitiv nicht erwartet." Der erst 19-Jährige spielte sich in der abgelaufenen Saison um mehr als 170 Plätze nach vorne und liegt derzeit auf Position 31 der ATP-Weltrangliste. Wenig überraschend wurde er zum "Newcomer of the Year" bei den Herren gewählt.

Auf den Vorschlag Bartys, zukünftig gemeinsam im Doppel anzutreten, reagierte der Teenager humorvoll: "Ich würde dich im Mixed-Doppel wirklich nicht enttäuschen wollen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung