Tennis

Laver Cup: Federer und Djokovic im Doppel!

Roger Federer, Novak Djokovic

Im Vorjahr spielten Roger Federer und Rafael Nadal ein hoch antizipiertes Doppel beim Laver Cup - in diesem Jahr heißt die erste Paarung Roger Federer/Novak Djokovic!

Die Bilder gingen um die Welt: Roger Federer und sein Langzeit-Rivale Rafael Nadal auf einer Seite des Netzes - und nach dem Gesamtsieg der eine gar auf dem Arm des anderen. Federer und Nadal in einem Team, das gab's nur beim Laver Cup 2017!

In diesem Jahr macht Federer mit dem nächsten großen Konkurrenten seiner Karriere gemeinsame Sache: Novak Djokovic ist erstmals beim Laver Cup dabei und mit Federer im Team Europe vertreten.

Eine Andeutung, dass die beiden auch im Doppel zusammen antreten könnten, gab bereits Federers Manager Tony Godsick: "Sie hatten ja nie einen Vorwand, im selben Team zu spielen", sagte er der New York Times. "Es gab keinen Grund und keine Plattform." Godsicks Argumente für die Premiere: "Roger ist der ehemalige Präsident des ATP-Spielerrates, Novak der aktuelle. Die Jungs verbringen nun fünf Tage zusammen, und ich denke, dass sie auch über Politik sprechen werden. Novak ist mit vielem beschäftigt zurzeit, aber beide freuen sich auf diese Erfahrung. Sie sind die alten Jungs im Team."

Die Auslosung am Donnerstag bestätigte nun den Manager.

Das Line-up für den Freitag lautet dann nämlich (ab 20 Uhr MESZ):

Frances Tiafoe - Grigor Dimitrov

Jack Sock - Kyle Edmund

Und in der Night Session (ab 2 Uhr MESZ):

Diego Schwartzman - David Goffin

Jack Sock/Kevin Anderson - Roger Federer/Novak Djokovic

Dass es in Chicago um mehr als nur Jux geht, ist Federer im Übrigen wichtig zu betonen. "Ich dachte schon immer, dass Tennisspieler Gewinner sind. Wir spielen nicht nur zum Spaß", so der Schweizer. "Wenn es um etwas geht, wollen wir es. Verlieren fühlt sich immer blöd für einen Tennisspieler an, weil es dir das Selbstvertrauen rauben kann. "Das sei auch der Unterschied zu einem Charity-Event. "Da geht's um die Show, aber beim Laver Cup geht's ums Gewinnen - das ist etwas anderes."

Ob das Federer/Djokovic-Doppel dennoch auch etwas Show bietet? In der Nacht von Freitag auf Samstag weiß die Tenniswelt mehr!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung