Tennis

Wieder das Handgelenk: Juan Martin del Potro sagt Toronto ab

Juan Martín del Potro steht im Viertelfinale
© getty

Juan Martin del Potro hat kurz vor Spielbeginn seinen Start beim Masters-1000er-Turnier in Toronto abgesagt.

Hoffentlich wirklich nur eine Vorsichtsmaßnahme! Juan Martin del Potro hat beim Rogers Cup vor seinem Erstrundenmatch gegen Robin Haase kurzfristig zurückgezogen. Grund: "Wrist injury".

Der Weltranglistenvierte hatte in den vergangenen Jahren mehrfach mit Handgelenksproblemen zu kämpfen, zeitweise stand gar ein Karriereende zur Debatte. Nach seiner letzten Operation im Jahr 2015 war Delpo langsam (und mit deutlich schwächerer Rückhand) zurückgekehrt und hatte zuletzt immer mehr Vertrauen in sein linkes Handgelenk gefasst. Zuletzt stand er in Wimbledon im Viertelfinale und in Los Cabos im Endspiel. Wir wünschen gute Besserung!

Das Einzel-Draw in Toronto

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung