Tennis

ATP Madrid: Novak Djokovic gewinnt Erstrunden-Kracher gegen Kei Nishikori

Von tennisnet
Djokovic schlug Nishikori zum elften Mal in Folge.
© getty

Novak Djokovic hat beim ATP Masters 1000 in Madrid die zweite Runde erreicht. Gegen den Japaner Kei Nishikori setzte sich der Serbe souverän mit 7:5, 6:4 durch. Damit gewann der Madrid-Sieger aus 2011 und 2016 die letzten elf Partien gegen Nishikori.

"Es hätte in beide Richtungen gehen können, der erste Satz war richtig eng", sagte Djokovic. "Ich brauche in einigen Phasen meiner Matches noch ein wenig mehr Konstanz, aber das kommt bestimmt mit der Zeit."

Mit 26 Winner über teils lange Grundlinien-Duelle behielt Djokovic, der am Mittwoch auf den Sieger der Partie Daniil Medvedev gegen Kyle Demund trifft, die Oberhand.

Der erste Satz verlief fehleranfällig, beide Spieler hatten Probleme, ihren Rhythmus zu finden. Nach einem Break von Nishikori zum 3:2 antwortete Djokovic prompt mit seinem Ausgleich zum 3:3. Mit einem Vorhand-Return nahm er dem Japaner erneut den Aufschlag zum 7:5 ab.

Im zweiten Durchgang wehrte Djokovic einen Breakball im ersten Game ab und nutzte seinerseits in einem wahren Marathongame eine Chance zum Matchgewinn.

"Ich habe ein paar wichtige Punkte verloren", ärgerte sich Nishikori. "Ich habe nicht lang genug gespielt. Aber er (Djokovic, Anm.) hat richtig gutes Tennis gezeigt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung