Indian Wells: Mischa Zverev siegt - Struff und "Gojo" draußen

Von tennisnet/SID
Samstag, 10.03.2018 | 07:33 Uhr
Mischa Zverev
© Jürgen Hasenkopf

Mischa Zverev steht als vierter deutscher Profi in der zweiten Runde des prestigeträchtigen ATP-Turniers im kalifornischen Indian Wells. Jan-Lennard Struff und der zuletzt so formstarke Peter Gojowczyk scheiterten dagegen an ihren Auftakthürden.

Mischa Zverev (Hamburg) setzte sich in der Nacht zum Samstag gegen den Kasachen Michail Kukuschkin durch und verwandelte nach 2:09 Stunden seinen ersten Matchball zum 6:3, 4:6, 6:1. Der nächste Gegner des 30 Jahre alten Linkshänders ist der an Nummer 18 gesetzte US-Amerikaner Sam Querrey, im vergangenen Jahr Halbfinalist in Wimbledon.

Für den älteren Zverev-Bruder, der im Stadium 5 des Tennis Gardens fünf seiner zehn Breakbälle nutzte, war es erst der dritte Sieg im zehnten Match 2018. An der Auftakthürde waren zuvor seine Kollegen Jan-Lennard Struff (Warstein) und Peter Gojowczyk (München) gescheitert. Davis-Cup-Spieler Struff musste sich der australischen Hoffnung Alex de Minaur mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:7 (5:7) geschlagen geben, Delray-Beach-Finalist Gojowczyk verlor 4:6, 4:6 gegen den Israeli Dudi Sela.

Neben Mischa Zverev stehen damit nach Freilosen noch sein an vier gesetzter Bruder Alexander Zverev (Hamburg) und der Augsburger Philipp Kohlschreiber (Nr. 31) sowie der Nürnberger Maximilian Marterer in der zweiten Runde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung