Matchbälle abgewehrt: Gojowczyk gewinnt Tiebreak-Krimi gegen Isner

Von tennisnet/SID
Mittwoch, 21.02.2018 | 21:27 Uhr
Läuft bei Peter Gojowczyk
© getty

30 Asse und drei Matchbälle seines Gegners warfen Peter Gojowczyk nicht aus der Bahn: Der Davis-Cup-Spieler hat in einem Tiebreak-Krimi zum dritten Mal in diesem Jahr ein Viertelfinale auf der ATP-Tour erreicht.

Der Weltranglisten-64. aus München bezwang in Delray Beach den an Position sechs gesetzten 2,08 Meter großen Aufschlagriesen John Isner (USA) nach 2:31 Stunden 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 7:6 (7:5). Gojowczyk hatte im dritten Satz beim Stand von 5:6 drei Matchbälle abgewehrt. Isner schlug 30 Asse - und musste sein Service ebenso wie "Gojo" kein einziges Mal abgeben.

In der Runde der besten Acht beim mit 622.675 Dollar dotierten Turnier in Florida trifft der 28-Jährige auf Reilly Opelka (USA), der seinen topgesetzten Landsmann Jack Sock 4:6, 7:5, 6:3 besiegte. Bereits bei seinen ersten beiden Turnieren der Saison in Doha/Katar und Auckland/Neuseeland hatte Gojowczyk das Viertelfinale erreicht, war jedoch jeweils am Einzug ins Halbfinale gescheitert. In der vergangenen Woche gab die deutsche Nummer fünf beim Hallenturnier in New York im Achtelfinale auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung