Tennis

Richard Gasquet erster Finalist in Montpellier

Von tennisnet
Richard Gasquet spielt am Sonntag um seinen vierten Montpellier-Titel
© GEPA

Starker Auftritt von Richard Gasquet: der ehemalige Top-Ten-Spieler besiegte Turnierfavorit David Goffin in Montpellier und wartet nun im Finale auf den Sieger der Partie Jo-Wilfried Tsonga gegen Lucas Pouille.

Eines steht nach dem ersten Halbfinale des ATP-World-Tour-250-Turniers bereits fest: In Montpellier wird es 2018 einen Heimsieg geben. Und wie schon im vergangenen Jahr wird Richard Gasquet am Sonntag um den Titel spielen. Damals unterlag der 31-Jährige im Endspiel allerdings Alexander Zverev glatt in zwei Sätzen. Die deutsche Nummer eins ist in diesem Jahr nicht am Start.

Gasquet hielt sich nach einem kurzen Durchhänger im zweiten Satz gegen David Goffin, in Montpellier an Position eins gesetzt, mit 6:4, 0:6 und 6:3 schadlos und spielt nun entweder gegen Jo-Wilfried Tsonga oder Lucas Pouille.

Im Match gegen Goffin verwertete Gasquet nach 1:48 stunden seinen ersten Matchball, eine Vorhand des Belgiers segelte ins Aus. Für den auf Position 33 in der Weltrangliste zurückgefallenen Franzosen geht es in Montpellier um seinen vierten Titel: Bereits 2013, 2015 und 2016 hatte Gasquet an Ort und Stelle reüssiert.

Hier das Einzel-Tableau in Montpellier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung