Florian Mayer verpasst Hauptfeld in Sofia

Von tennisnet
Montag, 05.02.2018 | 18:25 Uhr
Florian Mayer
© getty

Routinier Florian Mayer hat den Sprung ins Hauptfeld von Sofia verpasst. Der 34-Jährige unterlag in der abschließenden Qualifikationsrunde dem ehemaligen French-Open-Halbfinalisten Ernests Gulbis und wartet seit September 2017 auf einen Erfolg bei einem großen Turnier.

Der in den letzten Jahren immer wieder von Verletzungen zurückgeworfene Mayer (34) verlor gegen den Weltranglisten-199. Gulbis aus Lettland in knapp 54 Minuten mit 4:6, 1:6. Der ehemalige Davis-Cup-Spieler aus Bayreuth, der im ATP-Ranking an Position 72 geführt wird, musste viermal sein Service abgeben.

Der in der Quali topgesetzte Mayer hatte zuletzt bei den US Open im vergangenen Jahr ein Match im Hauptfeld eines größeren Turniers gewonnen. In dieser Saison war "Flo" bei den Australian Open sowie zuvor beim Hartplatz-Event in Doha/Katar gleich zu Beginn gescheitert. In der Zwischenzeit hatte er bei einem Challenger in Canberra das Viertelfinale erreicht und dort gegen den Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik den Kürzeren gezogen. Seinen bislang letzten Titel hatte der 1,91 Meter große Mayer 2016 bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen geholt.

In Sofia hat Stan Wawrinka von Vorjahressieger Grigor Dimitrov die Rolle der Nummer eins übernommen, Philipp Kohlschreiber ist die Nummer vier der Setzliste. Der gebürtige Augsburger genießt in Runde eins ein Freilos, trifft danach entweder auf Sergiy Stakhovsky oder einen Qualifikanten. Maximilian Marterer, der bei den Australian Open die dritte Runde erreicht hat, bekommt es zum Auftakt mit Malek Jaziri aus Tunesien zu tun.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung