Tennis

Alexander Zverev verliert glatt gegen David Goffin

Von tennisnet
Montag, 01.01.2018 | 14:14 Uhr
Alexander Zverev muss an seinen Zieleinstellungen noch arbeiten
© getty

Alexander Zverev hat den Start in den Hopman Cup verpatzt: Die deutsche Nummer eins unterlag David Goffin mit 3:6 und 3:6. Damit muss das Doppel über den Ausgang der Partie Deutschland gegen Belgien entscheiden.

Alexander Zverev spielt oft dann am besten, wenn er Grund dazu hat, mit sich unzufrieden zu sein. Kein Wunder also, dass die deutsche Nummer eins nach dem verlorenen ersten Satz gegen David Goffin beim Hopman Cup in Perth den zweiten Akt mit großer Verve begann. Und dem Belgier gleich dessen Service abnahm. Goffin allerdings schaffte das Re-Break zum 2:2, die Frustration Zverevs kam vor den Augen von Angelique Kerber und Vater und Coach Alexander senior wieder zurück.

Goffin hatte das Jahr 2017 mit zwei Finalteilnahmen abgeschlossen - und dennoch ohne Erfolgserlebnis: Beim ATP-Finale in London musste er sich Grigor Dimitrov geschlagen geben, im Davis-Cup-Endspiel in Frankreich war Goffin mit zwei Einzelsiegen der überragende Spieler. Am Ende durfte dennoch das Team von Yannick Noah die Trophäe hochhalten.

Entscheidung im Doppel

Im Match gegen Zverev streute Goffin wiederholt Stoppbälle ein, lockte seinen Gegner ans Netz. Dem gebürtigen Hamburger fehlte dort auch das Spielglück, etwa im sechsten Spiel, als ein Vorhandvolley an der Netzkante tanzte - und dann doch wieder auf Zverevs Seite ins Feld fiel. Goffin schaffte das Break. Zverev konnte zwar bei 2:5 den ersten Matchball des Belgiers abwehren, nach 80 Minuten segelte ein Return des besten deutschen Spielers allerdings ins Aus.

Die Entscheidung fällt damit im Doppel. Angelique Kerber wird die Partnerin von Alexander Zverev geben. Die zweifache Major-Siegerin hatte zum Auftakt Elise Mertens in zwei knappen Sätzen besiegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung