Nach Aus in Wien macht Dominic Thiem Pause

Kein Paris

Freitag, 27.10.2017 | 09:05 Uhr
Dominic Thiem gewinnt Auftaktmatch in Wien
© GEPA

Nach seiner Niederlage gegen Richard Gasquet beim Heimturnier in Wien will sich Dominic Thiem auskurieren.

"Es ist nicht so, wie es sein soll. Es gibt ein paar Sachen körperlicher Natur, die nur ein paar Leute wissen, die mich ein bisserl belasten", sagte der 24-Jährige nach seinem Aus. Konkrete Angaben, um was es sich handeln könnte, machte Thiem nicht.

Thiem hat somit noch zwei Wochen bis zum Start bei den ATP Finals in London. "Das ist noch einmal ein Super-Highlight zum Schluss und ich bin mir sicher, dass ich dort in guter Form auflaufen werde."

Die körperlichen Probleme erklären somit vielleicht auch die schlechte Verfassung von Thiem. Im Laufe seiner Asientour setzte es drei Niedelagen am Stück, erst in Wien gab es für Thiem zumindest am Dienstag mit dem Auftaktsieg über Andrey Rublev ein Erfolgserlebnis. Gegen den Franzosen Gasquet war jeodch am gestrigen Abend in drei Sätzen Endstation.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung