Grigor Dimitrov trifft in Cincinnati auf John Isner

Um den größten Karriere-Titel - und mehr

Samstag, 19.08.2017 | 13:45 Uhr
Grigor Dimitrov nähert sich seiner Jahresanfangsform
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Grigor Dimitrov und John Isner bestreiten in Cincinnati das erste Halbfinale (nicht vor 20:00 MESZ, in unserem Live-Ticker). Für beide geht es um ihren größten Karriere-Erfolg. Und einen großen Sprung in der Jahreswertung der ATP.

Noch ist nichts passiert, könnte man aus Sicht von Grigor Dimitrov anmerken. Und das ist eine gute Nachricht. Der Bulgare, der das Jahr 2017 so stark begonnen hatte mit dem Erreichen des Halbfinales der Australian Open, hat in Cincinnati bis dato schließlich nur Gegner besiegt, gegen die er nach der Papierform ohnehin als Favorit ins jeweilige Match gegangen war.

Zum Auftakt stand immerhin Feliciano Lopez im Weg, danach Juan Martin del Potro, im Viertelfinale schließlich Yuichi Sugita - Dimitrov meisterte diese Aufgaben allesamt ohne Satzverlust. Er ist beim letzten Masters-Turnier auf US-amerikanischen Boden an Position sieben gesetzt, das Raster hatte sich für den 26-Jährigen mit Wohnsitz in Monte Carlo nach der Absage von Roger Federer von Beginn an als sehr freundlich präsentiert.

Was noch nicht heißt, dass es in Ohio tatsächlich zum größten Karriere-Erfolg der aktuellen Nummer elf der Welt reichen wird.

Sprung im Race

John Isner wartet in der Vorschlussrunde auf Grigor Dimitrov (nicht vor 20:00 Uhr MESZ), gegen den US-Amerikaner verzeichnen die Annalen der ATP bis dato nur ein Match. Isner gewann dieses 2015 in Miami einigermaßen überzeugend. Der laufende Sommer ist für den 2,08-Meter-Hünen ein äußerst erfolgreicher, Isner hat sich die Titel in Newport und Atlanta geholt. Und danach die Veranstaltungen in Washington, Montreal und Cincinnati gleich mitgenommen. Ob Isner, wie angekündigt und bereits ausgelost, in der kommenden Woche wirklich auch in Winston Salem startet, wird wohl der weitere Verlauf des Turniers in Cincinnati zeigen.

Mit einem Erfolg gegen Grigor Dimitrov und dann im Endspiel entweder gegen David Ferrer oder Nick Kyrgios könnte Isner jedenfalls nicht nur seinen größten Karriere-Triumph feiern, sondern auch im "Race" für massive Verschiebungen sorgen: Mit den 1000 Punkten von Cincinnati ließe der 32-Jährige für den Moment Andy Murray hinter sich, stünde in der entsprechenden Wertung auf Platz acht. Grigor Dimitrov wiederum könnte bei optimalem Turnierverlauf sogar bis auf Platz sechs vorstoßen.

Hier das Einzel-Tableau der Herren in Cincinnati

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung