Philipp Kohlschreiber erreicht beim ATP-Turnier in Dubai das Viertelfinale

Kohlschreiber siegt und wartet auf Murray

Mittwoch, 01.03.2017 | 13:13 Uhr
Philipp Kohlschreiber
© Jürgen Hasenkopf

Philipp Kohlschreiber steht beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Dubai im Viertelfinale. Dort geht es höchstwahrscheinlich gegen den Weltranglisten-Ersten Andy Murray.

Philipp Kohlschreiber ist mit einer soliden Vorstellung ins Viertelfinale der Dubai Duty Free Championships eingezogen. Der 33-jährige Bayer siegte am Mittwochnachmittag mit 6:4 und 6:4 gegen den Russen Daniil Medvedev und darf nun auf ein Rendezvous mit dem Weltranglisten-Ersten Andy Murray hoffen. Murray trifft am Abend, im ersten Spiel der Spätveranstaltung in der Zeltdach-Arena, dann auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez. Der Schotte bestreitet in Dubai das erste Turnier seit den Australian Open, er hatte zuletzt unter einer Gürtelrose gelitten und befindet sich erst seit etwa anderthalb Wochen wieder im vollen Trainingsbetrieb.

Enge Duelle gegen Murray

Sollte es zu einem Duell zwischen Kohlschreiber und Murray kommen, wäre es das sechste Aufeinandertreffen - bisher führt Murray mit 4:1 im persönlichen Vergleich, am eindrücklichsten in Erinnerung geblieben ist der Drittrunden-Kampf bei den French Open 2014. Murray siegte damals in einem Match über zwei Tage mit 12:10 im fünften Satz gegen den Deutschen. Auch im Münchner Finale 2015 lieferten sich Kohlschreiber und Murray einen denkwürdigen Fight, Murray gewann die Partie im Tiebreak des dritten Satzes.

Kohlschreibers Coach Stefan Fehske und Doppelpartner Florian Mayer sahen auf Außencourt 1 eine Partie, in der sich der langjährige deutsche Nummer-eins-Spieler vor allem in den entscheidenden Phasen beider Sätze merklich steigern konnte. Sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang gelang Kohlschreiber das entscheidende Break gegen den schlagmächtigen, aber etwas ungelenk wirkenden Medvedev zum 5:4. Kohlschreiber war der deutlich flexiblere und agilere der beiden Profis, er verfügte einfach über die größere Variationsbreite und spielte seine bessere Technik dann auch zupackend aus, wenn es zählte. Später waren Kohlschreiber und Mayer noch im Doppel gegen das französisch-spanische Duo Lucas Pouille und Fernando Verdasco gefordert. Mayer hat sich inzwischen wieder von einer Magen-Darm-Erkrankung erholt, die ihn zum Rückzug aus der Einzelkonkurrenz gezwungen hatte.

Das ATP-Turnier in Dubai im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung