Tennis

Ein herber Verlust für Dubai

Novak Djokovic
© getty

Novak Djokovic wird 2017 nicht beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Dubai teilnehmen. Der "Djoker" legt nach den Australian Open eine lange Pause ein.

Seitdem Novak Djokovic auf der ATP-Tour ist, hat er jedes Jahr, in dem sein ATP-Ranking gut genug war, beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Dubai aufgeschlagen - seit 2007 war dies der Fall. Doch nach zehn Teilnahmen in Folge macht der "Djoker" im Jahr 2017 einen Bogen um das Wüstenemirat.

Auf seiner Webseite steht in seiner Terminplanung für die ersten drei Monate des Jahres nichts von einer Teilnahme in Dubai (27. Februar bis 5. März) und auch nichts vom Davis Cup gegen Russland (3. bis 5. Februar). Der Serbe wird nach den Australian Open eine knapp sechswöchige Pause einlegen und dann in Indian Wells wiedereinsteigen.

Djokovic hat das Hartplatzturnier in Dubai, das jedes Jahr sehr hochkarätig besetzt ist, viermal gewonnen, zuletzt im Jahr 2013. Im Vorjahr hatte er seine Viertelfinalpartie gegen Feliciano Lopez wegen einer Augenentzündung aufgeben müssen.

Ob Roger Federer, der in Dubai seinen Zweitwohnsitz hat, bei seinem "Heimturnier" dabei sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Schweizer ist mit sieben Titeln Rekordhalter. Rafael Nadal hatte bereits seinen Turnierplan für 2017 bekanntgegeben und war seit 2008 nicht mehr in Dubai am Start - und es bleibt auch dabei.

Hier das aktuelle ATP-Ranking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung