Zverev siegt in Washington, Ofner-Lauf in Kitz

Von bwin
Montag, 07.08.2017 | 10:00 Uhr
bwin TENNIS CHALLENGE: Das war Woche 10 mit Kitzbühel, Washington & Co
© GEPA/getty

Die große bwin TENNIS CHALLENGE ist voll im Gange und läuft noch bis Mitte September, wenn die Sieger der US Open feststehen. Bis dahin können alle Tennis-Fans noch fleißig wetten und viele tolle Preise sowie wichtige Golden Points sammeln.

Steht ihr am Ende an der Spitze der Gesamtwertung erwarten euch Cash-Boni von bis zu 40.000 Euro und viele weitere exklusive Turniertickets! Alle Infos zur bwin TENNIS CHALLENGE findet ihr hier sowie direkt bei bwin.

bwin TENNIS CHALLENGE - Woche 10: Washington & Kitzbühel

Die zurückliegende Turnierwoche von 30. Juli bis 6. August war eine bwin 500-Woche, womit dem Sieger der Woche nicht nur 500 Golden Points, sondern zudem auch 5.000 Euro gutgeschrieben wurden!

Angeführt wurde die erste August-Woche von den Citi Open in Washington, das Alexander Zverev für sich entscheiden konnte. Der 20-Jährige und sein neuer Trainer Juan Carlos Ferrero feiern damit einen perfekten Einstand, für den Deutschen war es der fünfte Titel auf der ATP-Tour und bereits der vierte in diesem Jahr.

Zverev besiegte auf dem Weg ins Finale Jordan Thompson, Tennys Sandgren, Deniil Medvedev und Kei Nishikori, im Endspiel gab es einen 6:4, 6:4-Erfolg gegen Kevin Anderson, der unter anderem Dominic Thiem aus dem Turnier nahm. "Wie hätten wir besser starten können, als mit diesem Titel? Hoffentlich kommen noch viele weitere dazu, und hoffentlich arbeiten wir noch viele Jahre zusammen", sagte Zverev bei der Siegerehrung in Washington Richtung Ferrero.

Die große bwin TENNIS CHALLENGE 2017

Erstaunliche Parallelen gab es zwischen übrigens zum Turnier in Kitzbühel: Auch dort gewann mit Philipp Kohlschreiber ein Deutscher, auch der 33-Jährige hat mit Markus Hipfl einen neuen Coach. "Er hat mich jedes Mal aufs Neue motiviert und mir in den Arsch getreten. Danke, Markus - ohne dich wäre ich gar nicht auf den Platz gegangen."

Der nächste Sensationslauf gelang Sebastian Ofner in den Tiroler Alpen. Der 21-Jährige zog mit einer Wildcard ausgestattet bis ins Halbfinale vor, unterlag dort Joao Sousa, der zuvor schon Gerald Melzer besiegen konnte. "Ich bin sehr zufrieden mit dieser Woche. Ich werde wirklich viele positive Sachen mitnehmen in die Zukunft", strahlte Ofner trotz der unglücklichen 6:7, 6:7-Niederlage gegen Sousa.

bwin TENNIS CHALLENGE - Woche 10: Stanford & Los Cabos

Nicht ganz so ideal wie für ihre Landsmänner lief es für Julia Görges, die in Washington im Finale Ekaterina Makarova 6:3, 6:7, 0:6 unterlag. Für die Deutsche war es die sechste Finalniederlage in Folge, Görges wartet nun schon seit April 2011, als sie in Stuttgart gewinnen konnte, auf den dritten WTA-Titel.

In Stanford gewann Madison Keys das rein US-amerikanische Finale gegen Coco Vandeweghe 7:6, 6:4 und sicherte sich ihren dritten WTA-Titel. Seinen zehnten Turniersieg verbuchte dagegen Sam Querrey, der in Los Cabos in Mexiko im Finale Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:2 niederrang.

bwin TENNIS CHALLENGE - Ausblick auf Woche 11

In der neuen Woche treffen sich Roger Federer, Rafael Nadal, Dominic Thiem und Alexander Zverev in Montreal, bei den Damen spielen Karolina Plsikova, Angelique Kerber und Garbine Muguruza um den Sieg in Toronto. Bei bwin warten auf den Wochensieger als Hauptpreis daher satte 10.000 Euro sowie 1.000 Golden Points für die Hauptwertung.

Für alle Tipper heißt das,fleißig bei der bwin TENNIS CHALLENGE mitspielen und viele Golden Points für die Gesamtwertung zu sammeln. Denn: Auf den Sieger der Aktion warten 40.000 Euro und tolle Tickets für viele Tennisturniere! Mitspielen loht sich - meldet euch gleich hier an!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung