Tennis

Wimbledon: Erstrunden-K.o. für Mischa Zverev

Von SID
Dienstag, 03.07.2018 | 19:15 Uhr
Mischa Zverev hat den Schwung aus Eastbourne nicht mitnehmen können
© getty

Nur vier Tage nach dem Gewinn seines ersten ATP-Titels beim Vorbereitungsturnier in Eastbourne hat Mischa Zverev in Wimbledon einen etwas überraschenden Erstrunden-K.o. erlitten.

Der ältere Bruder von Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev verlor in einem Retro-Duell zweier Serve-and-Volley-Spezialisten dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 4:6, 3:6, 4:6.

Damit haben in Person von Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4), Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 25) und Jan-Lennard Struff (Warstein) nur drei von insgesamt acht gestarteten deutschen Männern die erste Runde im Rasen-Mekka überstanden. Vor Mischa Zverev waren am Dienstag auch Routinier Florian Mayer (Bayreuth), Debütant Maximlian Marterer (Nürnberg) und Peter Gojowczyk (München) an ihrer Auftakthürde gescheitert.

Hier das Einzel-Tableau in Wimbledon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung