Mattek-Sands erlitt Riss der Patellasehne

Monatelange Pause

Von SID
Samstag, 08.07.2017 | 15:18 Uhr
Bethanie Mattek-Sands muss eine lange Reha planen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Bethanie Mattek-Sands wird Monate brauchen, bis sie wieder auf die WTA-Tour zurückkehren kann.

US-Tennisspielerin Bethanie Mattek-Sands hat sich bei ihrem aufsehenerregenden Sturz in Wimbledon die Patellasehne gerissen und wird monatelang ausfallen. Das gab die Nummer eins der Doppel-Weltrangliste in einem Live-Video auf Facebook unter Tränen bekannt. Am Sonntag fliegt Mattek-Sands von London nach New York, um sich operieren zu lassen.

Die 32-Jährige war in ihrem Einzel gegen Sorana Cirstea (Rumänien) ausgerutscht und hatte sich offensichtlich schwer am Knie verletzt. "Bitte helft mir, bitte, bitte", flehte sie. Am Feldrand weinten ihre Doppelpartnerin Lucie Safarova (Tschechien) und Gegnerin Cirstea, die Mattek-Sands anschließend im Krankenhaus besuchte.

Via Twitter erhielt sie aufmunternde Botschaften aus der ganzen Tenniswelt. Auch der langjährige Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) wünschte ihr eine schnelle Genesung. Cirstea berichtete: "Ich bin durchgedreht. Ich habe nie zuvor so eine Verletzung gesehen. Das Knie war in einer schlimmen Stellung. So etwas kennt man sonst nur aus Filmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung