Tennis

Ostapenko und Pliskova in Runde drei

Von SID / FG
Jelena Ostapenko
© getty

French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko hat ihre Pflichtaufgabe gemeistert und steht erstmals in der dritten Runde der US Open. Auch Elina Svitolina und Karolina Pliskova sind weiter.

French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko hat ihre Pflichtaufgabe gemeistert und steht erstmals in der dritten Runde der US Open. Die an Position zwölf gesetzte Lettin benötigte für ihren 6:4, 6:4-Erfolg gegen Sorana Cirstea (Rumänien) 90 Minuten.

Die 20-jährige Ostapenko trifft im Match um den Sprung ins Achtelfinale von New York entweder auf Daria Kasatkina (Russland) oder Christina McHale (USA).

Vor ihrem Paris-Triumph im Juni war Ostapenko bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie über die zweite Runde hinausgekommen. Wenige Wochen nach dem Überraschungserfolg von Roland Garros erreichte die Powerspielerin in Wimbledon das Viertelfinale, in dem sie Venus Williams (USA) in zwei Sätzen unterlag.

Ebenfalls weiter ist die an vier gesetzte Ukrainerin Elina Svitolina. Sie besiegte Evgeniya Rodina aus Russland mit 6:4, 6:4 und wartet nun auf die Gewinnerin des Spiels zwischen Shelby Rogers (USA) und Daria Gavrilova (Australien).

Außerdem gewonnen hat Angelique-Kerber-Bezwingerin Naomi Osaka - sie siegte gegen Denisa Allertova mit 6:3, 4:6, 7:5 und spielt nun gegen Kaia Kanepi um den Einzug ins Achtelfinale.

Mehr Mühe als erwartet hatte in ihrer Zweitrundenpartie die topgesetzte Karolina Pliskova. Die Tschechin, US-Open-Finalistin von 2016, musste zittern, ehe der 2:6, 6:3, 6:4-Sieg über die Qualifikantin Nicole Gibbs (USA) unter Dach und Fach war. Pliskova muss beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres um ihre Spitzenposition im Ranking fürchten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung