Tennis

Petkovic bricht in Melbourne ein: "Die Energie war weg"

SID
Andrea Petkovic musste der Hitze Tribut zollen
© getty

Andrea Petkovic ist nach einem verheißungsvollen Auftakt in der Mittagshitze von Melbourne eingebrochen und als vorletzte deutsche Spielerin bei den Australian Open ausgeschieden.

Die 30 Jahre alte Darmstädterin unterlag in der zweiten Runde bei Temperaturen jenseits der 35 Grad Lauren Davis (USA) nach 1:40 Stunden mit 6:4, 0:6, 0:6.

"Die Energie war nach dem ersten Satz weg. Das Wetter hat sicher auch nicht geholfen", sagte Petkovic, die zum bislang letzten Mal bei den US Open 2015 die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers erreicht hatte. "Ich wollte, aber es ging nicht", sagte die Nummer 98 der Weltrangliste: "Zu Beginn habe ich gut gespielt, aber die letzten beiden Spiele haben emotional und mental Kraft gekostet."

Zum Auftakt hatte sich Petkovic gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien mit 10:8 im dritten Satz durchgesetzt. Am Mittwochabend spielte sie zudem mit Mirjana Lucic-Baroni (Kroatien) Doppel und unterlag in drei Sätzen.

Fed Cup fraglich

Ihren Start in der ersten Runde des Fed Cup im weißrussischen Minsk (10./11. Februar) ließ Petkovic offen. Sie habe mit dem neuen Teamkapitän Jens Gerlach gesprochen, "ich habe keine volle Zusage gegeben, aber auch nicht abgesagt."

Gerlach muss im Auswärtsspiel beim Vorjahresfinalisten auf seine beiden Top-Spielerinnen Julia Görges (Bad Oldesloe) und Angelique Kerber (Kiel) verzichten. Ob er Petkovic überhaupt nominiert, ist noch fraglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung