Turnierdebütantin Mertens im Halbfinale von Melbourne gegen Wozniacki

Von SID/tennisnet
Dienstag, 23.01.2018 | 16:00 Uhr
Elise Mertens ist in Australien weiterhin in guter Form
© getty

Die Belgierin Elise Mertens hat ihren überraschenden Siegeszug bei den Australian Open fortgesetzt und das Halbfinale erreicht. Die 22 Jahre alte Melbourne-Debütantin setzte sich gegen die an Position vier gesetzte Jelena Switolina aus der Ukraine nach 1:13 Stunden 6:4, 6:0 durch.

Am Donnerstag spielt Mertens gegen Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2) um den Einzug ins Endspiel.

"Das ist einer meiner größten Siege, ich war heute während des Matches in der sogenannten Zone. Ich bin sehr glücklich", sagte Mertens und meinte: "Im Tennis ist alles möglich, man muss nur daran glauben. Aber Halbfinale? Das ist schon 'Wow'." Die Rechtshänderin aus Leuven trainiert seit drei Jahren in der Kim Clijsters Academy (KCA) in Bree.

Mertens hatte bereits das Vorbereitungsturnier Anfang Januar in Hobart/Tasmanien gewonnen, ihre bislang einzige Niederlage in diesem Jahr kassierte sie beim Hopman Cup in Perth gegen Angelique Kerber (Kiel). In Melbourne spielt Mertens erst ihr fünftes Grand-Slam-Turnier, dreimal schied sie in der ersten Runde aus, bei den French Open in Paris erreichte sie 2017 die dritte Runde.

Wozniacki setzte sich weit nach Mitternacht gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro 6:0, 6:7 (3:7), 6:2 durch, die 27-Jährige verwandelte um 1.37 Uhr Ortszeit den Matchball. Wozniacki darf damit weiter auf ihren ersten Grand-Slam-Titel hoffen, in Melbourne hatte sie 2011 schon einmal das Halbfinale erreicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung