Quali: Deutsche Herren geben sich (fast) keine Blöße

Von Maximilian Kisanyik
Mittwoch, 10.01.2018 | 11:13 Uhr
Dustin Brown
© getty

Die erste Runde der Qualifikation für die Australian Open war für die deutschen Herren ein voller Erfolg. Vier der fünf Vertreter stehen in der nächsten Runde.

Ganz starker Auftritt der deutschen Männer in Melbourne. Fünf Vertreter standen in der ersten Runde der Qualifikation - vier davon haben die nächste Runde erreicht.

Dustin Brown setzte sich am Ende deutlich gegen den Argentineir Guido Andreozzi durch. Nach einem souveränen 6:3 im ersten Satz schwächelte "Dreddy" ein wenig und gab den zweiten Durchgang mit 3:6 ab. Brown fand danach wieder in die Spur, profitierte von seinem starken Aufschlag und setzte sich mit einem erneuten 6:3 durch.

Auch Tobias Kamke erwischte einen guten Tag und überstand die erste Runde der Quali nach einem Dreisatz-Match. Mit Startschwierigkeiten sah sich Kamke nach 35 Minuten gegen den Inder Prajnesh Gunneswaran mit 4:6 im Hintertreffen. Daraufhin steigerte sich Kamke, schnappte sich Satz zwei mit einem klaren 6:1 und behielt auch im entscheidenden Durchgang mit 6:2 die Oberhand.

Der dritte im Bunde Matthais Bachinger hatte einen harten Brocken vor der Nase. Mit Sergej Stakhovsky stand ihm ein erfahrener Spieler gegenüber, der auch den ersten Satz mit 6:4 für sich entschied. Der zweite Satz entwickelte sich zu einer Hängepartie, die Bachinger im Tiebreak mit 7:4 gewann und auch in Satz drei mit 6:3 die Nase vorn hatte.

Matthias Bachinger im Exklusiv-Interview mit tennisnet.com

Yannick Hanfmann hingegen brauchte für seinen Auftaktsieg lediglich zwei Sätze. Mit dominierendem Tennis ging der erste Durchgang klar mit 6:1 an den Deutschen. In Satz zwei wurde die Partie enger und die Entscheidung fiel im Tiebreak, den Hanfmann knapp mit 10:8 zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Weniger Glück hatte Oscar Otte. Der 24-Jährige musste sich dem Japaner Go Soeda in zwei Sätzen mit 3:6 und 5:7 (5) geschlagen geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung