Australian Open: Mona Barthel scheitert im Achtelfinal an Venus Williams

Venus stoppt Mona Barthels Siegeszug

SID
Sonntag, 22.01.2017 | 06:49 Uhr
Mona Barthel
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Qualifikantin Mona Barthel ist bei den Australian Open im Achtelfinale ausgeschien. Altmeisterin Venus Williams stoppte den Siegeszug der 26-jährigen Deutschen.

Der imposante Siegeszug von Qualifikantin Mona Barthel endete im Achtelfinale von Melbourne: Die Weltranglisten-181. verpasste durch ein 3:6, 5:7 gegen die frühere Nummer eins Venus Williams (USA/Nr. 13) bei den Australian Open eine weitere Überraschung. "Im zweiten Satz war für mich mehr drin. Aber man merkt eben die Erfahrung von Venus. Sie macht einfach wenig Dinge falsch", sagte Barthel und meinte: "Ich kann aber trotzdem sehr zufrieden mit meinem Turnier sein."

Nach 1:36 Stunden besiegelte ein Vorhand-Fehler von Barthel die erste Niederlage nach zuvor sechs Siegen in Folge. Die 26-Jährige aus Bad Segeberg, die ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet knapp 156.000 Euro kassierte, konnte nur zwei ihrer insgesamt zehn Breakchancen nutzen. Vor allen Dingen bei den direkten Gewinnschlägen war die 36-jährige Venus Williams, die nun auf Anastasia Pavlyuchenkova (Russland/Nr. 24) trifft, klar besser (31:14 Winner). Trotzdem feierte Barthel durch das erstmalige Erreichen der Runde der letzten 16 bei einem Major ihren bislang größten Erfolg.

Barthel nun auch beim Fed Cup?

Barthel, die in der Weltrangliste schon einmal auf Rang 23 stand, hatte in der vergangenen Saison wegen einer rätselhaften Viruserkrankung vier Monate komplett pausieren müssen und hatte 2016 auch nach ihrer Rückkehr auf die Tour nie zu ihrer Form gefunden. "Ich hätte auch noch nicht damit gerechnet, dass es schon jetzt bei diesem Turnier wieder so gut klappt. Das gibt mir viel Selbstvertrauen", sagte Barthel, deren Einsatz beim Fed-Cup-Erstrundenspiel gegen Gastgeber USA auf Hawaii (11./12. Februar) noch nicht feststeht.

In enger Abstimmung mit Teamchefin Barbara Rittner will Barthel zu Beginn der Woche eine Entscheidung treffen. "Mein Körper hat sich seit Samstag wieder nicht so gut angefühlt", meinte die 26-Jährige, die auch von Venus Williams gelobt wurde: "Ich musste mein bestes Tennis gegen Mona spielen. Sie hat so viele Bälle zurückgebracht."

Jetzt live auf die Australian Open wetten - und von HappyBet 150,- Euro Startguthaben bekommen!

Die Australian Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung