Die aktuellen ATP- und WTA-Ranglisten

Bewegung nur in der zweiten Reihe

Montag, 28.08.2017 | 12:01 Uhr
Roberto Bautista Agut - Triumphator bei der Generalprobe für die US Open
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Karriere-Hoch für Roberto Bautista Agut und Daria Gavrilova! Für die Turniersieger von Winston-Salem und New Haven geht es in der Weltrangliste nach oben. Auch ein Deutscher darf sich über die Rückkehr in die Top 50 freuen.

Unter den Top Ten gibt es vor Beginn der US Open keine Verschiebungen. Rafael Nadal ist weiterhin die Nummer eins, Alexander Zverev bleibt Sechster, Dominic Thiem auf Rang acht im ATP-Ranking. An Vorjahresfinalist Novak Djokovic und Titelverteidiger Stan Wawrinka (jeweils Saisonende) wird die deutsche Nummer eins nach dem letzten Major des Jahres aber in jedem Fall vorbeiziehen.

Für Roberto Bautista Agut hat sich der Turniersieg in Winston-Salem auch in der Weltrangliste bemerkbar gemacht. Der Spanier stellt seine Karriere-Bestmarke ein und ist nun wieder die Nummer 13. Finalist Damir Dzumhur macht elf Plätze gut - höher als auf Rang 56 war der Bosnier noch nie gelistet.

Jan-Lennard Struff, der in North Carolina das Halbfinale erreichte, verbessert sich auf Position 49. Damit ist der 27-Jährige aus Warstein nur noch fünf Plätze von seinem "Career High" entfernt. Bei Mischa Zverev (ATP 27) und Philipp Kohlschreiber (ATP 37) bleibt alles wie gehabt, Florian Mayer ist nun 74.

Hier die aktuelle ATP-Weltrangliste

Gavrilova knackt Top 20

Bei den Damen tauschen Dominika Cibulkova und Agnieszka Radwanska die Plätze, die Slowakin kehrt nach ihrer Endspielteilnahme in New Haven auf Rang zehn zurück. Turniersiegerin Daria Gavrilova macht einen Sprung auf Platz 20 - Karriere-Hoch für die Australierin!

Karolina Pliskova geht als Weltranglisten-Erste in die US Open, Angelique Kerber bleibt Sechste. Julia Görges (WTA 33), Mona Barthel (WTA 51), Tatjana Maria (WTA 61), Carina Witthoeft (WTA 65) und Andre Petkovic (WTA 93) verändern sich um maximal eine Position.

Beste österreichische Spielerin ist Barbara Haas auf Platz 153.

Hier die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung