NHL

Torhüter verletzt: St. Louis Blues setzen Dauerkartenbesitzer auf die Bank

SID
Die ST. Louis Blues sorgten mit einer unkonventionellen Maßnahme für Aufsehen
© getty

Die St. Louis Blues aus der NHL haben in einer Notsituation Dauerkartenbesitzer Tyler Stewart zum glücklichsten Fan der Stadt gemacht.

Nachdem sich Carter Hutton im Vormittagstraining eine Verletzung zugezogen hatte, fehlte den Blues vor dem Spiel gegen die Dallas Stars (3:0) ein Ersatztorhüter. Stewart bekam kurzerhand einen Vertrag, wurde in ein Blues-Dress gesteckt und absolvierte das Aufwärmen.

Bis Mitte des ersten Drittels saß der 25-Jährige auch auf der Ersatzbank, dann kam Ville Husso vom Farmteam San Antonio Rampage in die Halle und löste den früheren College-Goalie ab. Stewart war den Blues bekannt, da er in verschiedenen Funktionen für die Franchise gearbeitet hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung