NHL

Ducks und Holzer gewinnen, Islanders verlieren

SID
Korbinian Holzer und die Anaheim Ducks siegen gegen die Florida Panthers

Nationalspieler Korbinian Holzer hat mit den Anaheim Ducks in der NHL den dritten Sieg innerhalb der letzten vier Spiele gefeiert. Die Kalifornier setzten sich gegen die Florida Panthers mit 3:2 durch und hatten den Erfolg vor allem Goalie John Gibson zu verdanken, der 50 Schüsse auf sein Tor parierte.

Bei Anaheim, das nun direkten Anschluss an die Play-off-Ränge im Westen hat, spielte Holzer (29) eine untergeordnete Rolle. Der Münchner kam bei seinem achten Saisoneinsatz nur knapp fünf Minuten zum Zug. Vor dem Spiel wurden die Ducks-Legenden Teemu Selänne und Paul Kariya für ihren Leistungen geehrt, beide waren kürzlich in die Hall of Fame aufgenommen worden.

Die New York Islanders unterlagen nach zuvor drei Siegen bei den Carolina Hurricanes mit 2:4. Schlussmann Thomas Greiss, der bei den drei Erfolgen im Tor gestanden hatte, wurde vom Slowaken Jaroslav Halak vertreten. Verteidiger Dennis Seidenberg kam ebenfalls nicht zum Einsatz. Die Islanders liegen im Osten dennoch weiter auf Play-off-Kurs.

Die Ergebnisse der Nacht im Überblick:

Detroit Red Wings - Colorado Avalanche 3:4 OT BOXSCORE

New York Rangers - Ottawa Senators 3:0 BOXSCORE

Anaheim Ducks - Florida Panthers 3:2 BOXSCORE

Vegas Golden Knights - Los Angeles Kings 4:2 BOXSCORE

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung