NHL: Riley Sheahan ging nicht als schlechtester Torjäger ein

Riley Sheahann verhindert Negativ-Rekord

SID
Montag, 10.04.2017 | 14:42 Uhr
Riley Sheahan verhindert als schlechtester Torjäger der NHL einzugehen
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes

Auf den allerletzten Drücker hat es Riley Sheahan verhindert, als schlechtester Torjäger in die Geschichte der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einzugehen.

Im abschließenden Hauptrundenspiel erzielte der Stürmer der Detroit Red Wings sein erstes Saisontor, beim 4:1 gegen die New Jersey Devils traf der Kanadier sogar doppelt.

Sheahan wäre der erste NHL-Profi gewesen, der in einer Spielzeit bei mehr als 100 Schussversuchen kein Tor erzielt hätte. In 79 Partien hatte der 25-Jährige 106-mal erfolglos geschossen, am Sonntag platzte der Knoten.

Erlebe die NHL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der bislang so erfolglose Center traf zum 1:0 und zum 4:1-Endstand, Sheahan sorgte also auch noch für das letzte Tor in der altehrwürdigen Joe Louis Arena. Die Red Wings spielen ab der neuen Saison in der etwa 730 Millionen Dollar (690 Millionen Euro) teuren neuen Little Caesars Arena.

Riley Sheahan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung