NHL

Babcock übernimmt Maple Leafs

SID
Mike Babcock holte mit den Detroit Red Wings 2008 den Stanley Cup
© getty

Starcoach Mike Babcock wird neuer Trainer beim NHL-Klub Toronto Maple Leafs. Der 55-Jährige, der mit Kanada 2010 und 2014 Olympia-Gold geholt hatte, verlässt damit nach zehn Jahren die Detroit Red Wings, mit denen er 2008 den Stanley Cup gewonnen hatte.

Medienberichten zufolge soll Babcock in den kommenden acht Jahren in Toronto rund 50 Millionen US-Dollar verdienen. Babcock, der als Weltmeister (2004), Stanley-Cup-Sieger und Olympasieger einziger Trainer im "Triple Gold Club" ist, war mit den Red Wings in den laufenden NHL-Playoffs bereits in der ersten Runde gescheitert. Sein neues Team aus Toronto, das 2017 100 Jahre alt wird, hatte zum neunten Mal bei den jüngsten zehn Anläufen die K.o.-Runde verpasst.

Die NHL-Playoffs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung