Samstag, 23.11.2013

NHL, Roundup

Crosby rettet Pens - Ein Ovie zu wenig

Sidney Crosby beschert den Pittsburgh Penguins 76 Sekunden vor der Schlusssirene den Sieg über die New York Islanders. Ein Doppelpack von Alexander Ovechkin kommt gegen die Montreal Canadiens zu spät. Marcel Goc rettet den Florida Panthers in Calgary wenigstens einen Punkt. Und die Sedin-Brüder schießen die Canucks mit 5 Scorerpunkten im Alleingang zum Erfolg.

Sidney Crosby rettete den Penguins mit seinem zwölften Saisontor den 15. Saisonsieg
© getty
Sidney Crosby rettete den Penguins mit seinem zwölften Saisontor den 15. Saisonsieg

Das Spiel der Nacht

Pittburgh Penguins (15-8-0, 30 pts) - New York Islanders (8-12-3, 19 pts) 4:3 BOXSCORE

Sidney Crosby hat die Pens zum dritten Sieg in Folge geführt und die zweite Heimpleite gegen die erstarkten Islanders innerhalb eines Monats knapp verhindert. 1:16 Minuten vor der Schlusssirene netzte der Kanadier zum 4:3-Endstand ein.

"Wir hatten eine Menge Chancen, aber das war nicht unser bestes Spiel", so Crosby. "Wir hätten es eher entscheiden müssen, aber sie haben sich reingekniet."

Die Islanders bewiesen große Moral, als sie nach doppeltem Zwei-Tore-Rückstand wieder zurückkamen. Chris Kunitz mit zwei Powerplay-Treffern hatte die Penguins im ersten Abschnitt klar in Führung gebracht. Thomas Vanek verkürzte, ehe Evgeni Malkin mit seinem erst vierten Saisontreffer den alten Abstand wieder herstellte. Aber Aufgeben? Nichts da!

Die Gäste stellten die Pens-Defense mit ihren Tempowechseln immer wieder vor Probleme: Colin McDonald und erneut Vanek (7 Saisontore) glichen Mitte des Mitteldrittels zum 3:3 aus.

Es hätte ein Scheibenschießen werden können, doch die Defense auf beiden Seiten stellte sich nun besser auf die Sturmreihen ein, die Penguins überstanden insgesamt 6 Überzahlsituationen des Gegners unbeschadet. Ihr unerfahrender Goalie Jeff Zatkoff (32 Saves) hielt den Kasten in seinem erst vierten NHL-Start von nun an sauber.

Pittsburgh hält damit Anschluss an die Bruins, die die Eastern Conference punktgleich mit einem Spiel weniger anführen.

Die weiteren Spiele

Washington Capitals (12-10-1, 25 pts) - Montreal Canadiens (12-9-2, 26 pts) 2:3 BOXSCORE

Alex Ovechkin hat sich durch zwei Treffer gegen die Habs die alleinige Spitzenposition in der Torjägerliste der NHL (19 Saisontreffer) gesichert, für den Sieg der Capitals aber reichte das nicht mehr.

Montreal führte durch einen Dreierpack im Anfangsdrittel bereits mit 3:0. Travis Moen, David Desharnais (jeweils erster Saisontreffer) und Daniel Briere (PP) trafen innerhalb von nur fünf Minuten. Ovies Aufholjagd kam zu spät, die Habs retteten sich über die verbleibenden 7:33 Minuten.

Dabei hatte Montreals Goalie Peter Budaj drei Minuten vor der Schlusssirene während eines Angriffs der Hausherren im Getümmel kurz seinen Schläger verloren. Mehrere Schüsse der Caps wurden geblockt, ehe Budaj (25 Saves) einen Schuss von Martin Erat allein mit den Handschuhen abwehrte. "Man fühlt sich geradzu nackig ohne Schläger", erklärte der Goalie später.

Calgary Flames (8-11-4, 20 pts) - Florida Panthers (6-13-5, 17 pts) 4:3 SO BOXSCORE

Zum zweiten Mal in fünf Tagen konnten sich die Flames im Shootout auf Sean Monahan verlassen. Wie schon beim 5:4 in Winnipeg (8. Runde) verwandelte der Center nervenstark den entscheidenden dritten Penalty in der 6. Runde.

Calgary hatte durch drei Treffer in Folge von Joe Colborne, Sven Baertschi (PP) und Blair Jones bereits 3:1 geführt, ehe Jimmy Hayes und Marcel Goc mit seinem sechsten Saisontreffer die Panthers doch noch in die Overtime retteten. Trotz des einen Zählers bleibt Florida Vorletzter im Westen.

Vancouver Canucks (12-8-4, 28 pts) - Columbus Blue Jackets (8-12-3, 19 pts) 6:2 BOXSCORE

Die Sedins haben Vancouver mit 5 Scorerpunkten nahezu im Alleingang zum Sieg über die Jackets geführt. Daniel glich die schnelle Führung der Gäste durch Matt Calvert (erstes Saisontor) in den letzten Sekunden des Anfangsdrittels aus. Er hatte den Kasten umkurvt und Bob Bobrovsky (29 Saves) mit einem herrlichen Schuss aus dem Handgelenk aus spitzem Winkel überwunden.

Chicago Blackhawks: Die Championship Parade
Sie sind gekommen, um Lord Stanley zu sehen: Vor der Skyline von Chicago warteten rund zwei Millionen Fans auf ihre Helden: den Stanley-Cup-Gewinner 2013
© getty
1/11
Sie sind gekommen, um Lord Stanley zu sehen: Vor der Skyline von Chicago warteten rund zwei Millionen Fans auf ihre Helden: den Stanley-Cup-Gewinner 2013
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans.html
Im Konfettiregen zog der pompöse Triumphzug der Blackhawks durch die Straßen der 2,7 Millionen Einwohner Metropole
© getty
2/11
Im Konfettiregen zog der pompöse Triumphzug der Blackhawks durch die Straßen der 2,7 Millionen Einwohner Metropole
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=2.html
Bei bestem Wetter konnten die Anhänger den Stanley Cup aus nächster Nähe bestaunen - hier hochgehalten von Kapitän Jonathan Toews
© getty
3/11
Bei bestem Wetter konnten die Anhänger den Stanley Cup aus nächster Nähe bestaunen - hier hochgehalten von Kapitän Jonathan Toews
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=3.html
An einem Meer aus rot-weißen Papierschnipseln sparte der fünffache Champion nicht - da war es schwer den Überblick zu bewahren
© getty
4/11
An einem Meer aus rot-weißen Papierschnipseln sparte der fünffache Champion nicht - da war es schwer den Überblick zu bewahren
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=4.html
Die Laune war nicht zuletzt dank des prächtigen Wetters bestens: Auch die Schminke hielt - einigermaßen zumindest
© getty
5/11
Die Laune war nicht zuletzt dank des prächtigen Wetters bestens: Auch die Schminke hielt - einigermaßen zumindest
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=5.html
Backup Ray Emery heizte auf einem der unzähligen Busse in feinster Hip-Hop-Manier die Stimmung an
© getty
6/11
Backup Ray Emery heizte auf einem der unzähligen Busse in feinster Hip-Hop-Manier die Stimmung an
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=6.html
Im Bundesstaat Illinois versteht man es zu Feiern - egal ob es große oder kleine Fans sind
© getty
7/11
Im Bundesstaat Illinois versteht man es zu Feiern - egal ob es große oder kleine Fans sind
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=7.html
Der Tross erreichte nach einiger Zeit sein Ziel: Ein großes Podest, auf dem die Spieler und Mitarbeiter nochmals den Erfolg zelebrierten
© getty
8/11
Der Tross erreichte nach einiger Zeit sein Ziel: Ein großes Podest, auf dem die Spieler und Mitarbeiter nochmals den Erfolg zelebrierten
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=8.html
Blackhawks-Besitzer William "Rocky" Wirtz, Chicagos Bürgermeister Rahm Emanuel sowie Illinois-Senator Richard Durbin ließen sich ebenfalls blicken
© getty
9/11
Blackhawks-Besitzer William "Rocky" Wirtz, Chicagos Bürgermeister Rahm Emanuel sowie Illinois-Senator Richard Durbin ließen sich ebenfalls blicken
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=9.html
Heiß begehrt an diesem Tag: Patrick Kane, Playoffs-MVP und Blackhawks-Superstars - die Sonnebrille verdeckt die Party-Strapazen gekonnt
© getty
10/11
Heiß begehrt an diesem Tag: Patrick Kane, Playoffs-MVP und Blackhawks-Superstars - die Sonnebrille verdeckt die Party-Strapazen gekonnt
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=10.html
Nein, da hat sich kein Boxer mit dem WM-Gürtel verirrt: Das ist Torhüter Corey Crawford! Er lässt es nochmals richtig krachen - nach einer langen Saison mehr als verdient
© getty
11/11
Nein, da hat sich kein Boxer mit dem WM-Gürtel verirrt: Das ist Torhüter Corey Crawford! Er lässt es nochmals richtig krachen - nach einer langen Saison mehr als verdient
/de/sport/diashows/1306/us-sport/nhl-finals/chicago-blackhawks-stanley-cup-triumph-championship-parade-fans,seite=11.html
 

"Sie trafen zuerst. Wir waren trotzdem ziemlich optimistisch, der 1:1-Ausgleich war der Schlüssel", sagte Daniel Sedin. Nach seinem achten Saisontor legte er seinem Bruder Henrik die Treffer zum 3:1 und 5:1 auf.

Im Mitteldrittel schenkten Zack Kassian, Henrik Sedin und Alexander Edler Columbus innerhalb von 2:10 Minuten einen Dreierpack ein. Artem Anisimov verkürzte nur noch zum zwischenzeitlichen 2:5, ehe Jeremy Welsh den Endstand herstellte.

Canucks-Goalie Roberto Luongo musste nur 14 Saves auspacken, da Vancouver Columbus mit 35:16 Torschüssen fest im Griff hatte.

Anaheim Ducks (16-6-3, 35 pts) - Tampa Bay Lightning (14-8-1, 29 pts) 1:0 OT BOXSCORE

Knapp 65 Minuten lang biss sich der Spitzenreiter der Pacific Division an der Lightning-Defense die Zähne aus - und an Ben Bishop. 41 Torschüsse der Ducks hatte der Goalie der Gäste bereits gehalten, als Ryan Getzlaf 5 Sekunden vor der Sirene der ersten Overtime den Puck doch noch an ihm vorbei beförderte.

Damit ist Anaheim wieder das punktbeste Team der Liga, hat aber drei Spiele mehr auf dem Konto als Chicago (34 pts).

Der Spielplan der NHL im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.