Suche...
NFL

NFL: Kansas City Chiefs entlassen Justin Houston

Von SPOX
Justin Houston spielte seit 2011 für die Kansas City Chiefs.

Die Kansas City Chiefs werden Edge Rusher Justin Houston entlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge scheiterten die Chiefs zuvor mit ihrem Versuch, Houston zu traden.

Houston hätte 2019 ein Grundgehalt von 15,25 Millionen Dollar verdient. Durch die Entlassung, die erwartet wurde, sparen die Chiefs 14 Millionen Dollar an Cap Space ein, müssen jedoch auch einen Dead Cap von 7,1 Millionen Dollar hinnehmen.

Houston spielte seit 2011, als ihn die Chiefs in der dritten Runde des Drafts gezogen hatten, für die Chiefs und hatte 2014 seine beste Saison. Damals kam er auf 22 Sacks und schrammte nur einen halben Sack am Allzeit-Saisonrekord von Michael Strahan (2001) vorbei.

Houston wurde abkömmlich für die Chiefs, da mit der Ankunft von Defensive Coordinator Steve Spagnuolo seine Position nicht mehr vorhanden sein wird. Spagnuolo wird die Defense auf eine 4-3-Base umstellen, Houston spielte bislang aber immer Outside-Linebacker in einer 3-4-Defense.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung