Suche...
NFL

Jacksonville Jaguars einigen sich mit Foles auf Monster-Deal

Von SPOX
Nick Foles hat sich mit den Jacksonville Jaguars auf einen Vierjahresvertrag verständigt

Die Jacksonville Jaguars bekommen ihre Quarterback-Wunschlösung in der diesjährigen Free Agency - sie wird nur deutlich teurer als erwartet: Die Jags sind sich mit Nick Foles einig.

Der Deal, welchen Foles am Mittwoch mit dem Start des neuen Liga-Jahres in Jacksonville unterschreiben soll, beläuft sich gemäß der Informationen von NFL-Network-Insider Ian Rapoport auf vier Jahre und 88 Millionen Dollar. Davon sollen rund 50 Millionen Dollar garantiert sein. Mit Boni-Zahlungen könnte sich das Gesamt-Volumen des Deals gar auf 102 Millionen Dollar belaufen.

Dabei ist nicht unbedingt das durchschnittliche Jahresgehalt von 22 Millionen Dollar überraschend - vielmehr konnte man mit einer Zahl in genau dieser Region rechnen. Überraschend allerdings sind zwei andere Zahlen: Die Vertragsdauer sowie die Garantien.

Beide Zahlen kommen in ihrer Höhe unerwartet, da der Markt eigentlich eher zugunsten der Jags zu laufen schien. Wenige Teams, umso mehr da Washington (Case Keenum) und Denver (Joe Flacco) bereits in Aktion getreten waren, sind in diesem Jahr auf der Suche nach einer Quarterback-Lösung wie sie Nick Foles wäre, was den Markt eigentlich klein und die Alternativen für Foles gering halten sollte. Dennoch überraschten beide Seiten mit einem in diesen Bereichen unerwartet hoch dotierten Vertrag.

Sportlich stellt Foles ein Upgrade gegenüber Blake Bortles dar, dessen Entlassung erwartet wird, sobald Jacksonvilles neuer Quarterback seinen Vertrag am Mittwoch unterzeichnet hat. Jacksonvilles neuer Offensive Coordinator John DeFilippo kennt Foles zudem noch aus gemeinsamen Tagen in Philadelphia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung