Suche...

NFL Draft 2018: Mock Draft der SPOX-Community

Von SPOX
Donnerstag, 26.04.2018 | 10:15 Uhr
Die SPOX-Community hat sich auch in diesem Jahr wieder zum Mock Draft zusammengefunden.
© getty
Advertisement
MLB
Live
Tigers @ Twins
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Angels @ Blue Jays
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7)
MLB
Indians @ Cubs
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
MLB
Angels @ Blue Jays
MLB
Astros @ Indians
MLB
Red Sox @ Rays
MLB
Royals @ Rangers
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Angels @ Yankees
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Royals @ Angels
MLB
Braves @ Padres
MLB
Diamondbacks @ Giants
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Yankees @ Blue Jays

Draft Day! Die erste Runde findet in der Nacht zum Freitag (ab 2 Uhr) endlich statt, alle drei Draft-Tage gibt es live und im Originalkommentar auf DAZN. Zeit für eine finale Prognose: Auch in diesem Jahr hat sich die SPOX-NFL-Community wieder zusammengefunden und die ersten drei Runden komplett durchgetippt.

NFL Mock Draft 2018: 1. Runde

1. Cleveland Browns (Schnosi89) - Sam Darnold, QB, USC

Mit Tyrod Taylor wurde in der Offseason ein QB ertraded, der zumindest ein Jahr Starter ist. Sam Darnold ist der Quarterback, der aus meiner Sicht am besten in das Scheme des neuen Offensive Coordinators Todd Haley passt und ganz behutsam an die Aufgabe Franchise-QB herangeführt werden kann. Grundlagen sind bei ihm alle vorhanden und können durch optimales Coaching ausgebaut werden, um die Franchise auf lange Sicht zu führen.

2. New York Giants (bkg86) - Josh Rosen, QB, UCLA

Geringe Upside als Darnold, aktuell der bessere Quarterback. Mit ihm können die Giants einen sanften Übergang von einem Franchise Quarterback zum nächsten einleiten. Rosen hat alles was ein NFL-Quarterback braucht und ist an 2 die logische Wahl.

3. New York Jets (MrWest) - Josh Allen, QB, Wyoming

Die Jets sorgen an Position 3 für eine faustdicke Überraschung und nehmen Josh Allen. Der 21-Jährige bringt von allen Quarterbacks die besten körperlichen Voraussetzungen mit, braucht aber definitiv noch einiges an Zeit, um vor allem seine Ungenauigkeiten abzustellen. In New York hat er dazu hinter McCown und Bridgewater genügend Zeit.

4. Cleveland Browns (Schnosi89) - Bradley Chubb, DE, NC State

Mit drei QBs vom Board haben die Browns die freie Auswahl. Bradley Chubb ist für mich an dieser Stelle auch mit Blick auf den Value der beste verfügbare Spieler. Zusammen mit Garrett und Ogbah ist Cleveland im Pass-Rush damit gut aufgestellt. Das Trio soll nun die Pass-Defense auf ein angemessenes Niveau bringen.

5. Denver Broncos (SoEinSatansbraten) - Quenton Nelson, OG, Notre Dame

Mit Baker Mayfield auf dem Board, fällt den Broncos die Entscheidung nicht leicht. Da Keenum jedoch die nächsten zwei Jahre an Denver gebunden ist, stärkt Denver an dieser Stelle seine Interior O-Line. Nelson hat alles (Körper, Athletik, Kraft, Technik), um mittelfristig zu den besten Guards der Liga zu gehören. Mit Bolles, Leary, Paradis, Nelson und Veldheer können Case Keenum und Denvers Running Backs in der kommenden Spielzeit mit einer mehr als soliden Line arbeiten.

6. Indianapolis Colts (BigLuck und klausinho) - Roquan Smith, LB, Georgia

Bei diesem Verlauf des Draft ein schwieriger Spot für die Colts, die beiden Wunschprospects sind schon weg. In der Realität würde hier aller Voraussicht nach ein Running Back gezogen, ich gehe jedoch mit dem Need und ziehe den besten ILB der Draftklasse, auch wenn es für ihn vielleicht ein paar Picks zu früh ist. Roquan hat die Geschwindigkeit, Spielintelligenz und athletischen Fähigkeiten, die Ballard sucht, und kann damit der zentrale Fixpunkt in der neuen Defense der Colts werden.

7. Tampa Bay Buccaneers (tbb) - Minkah Fitzpatrick, S, Alabama

Fitzpatrick ist der beste Defensive Back des Drafts, in Tampa wird er vor allem als Safety zu Einsatz kommen. Mit seiner Spielintelligenz hebt er die Secondary der Bucs auf ein neues Level, was aber auch nicht so schwer ist.

8. Chicago Bears (ClemsonNation und BearDown91) - Tremaine Edmunds, LB, Virginia Tech

Edmunds gehört mit seinen 19 Jahren zu den jüngsten Spielern des diesjährigen Drafts. Er besitzt schon jetzt eine seltene Kombination aus Athletik und Geschwindigkeit, wodurch er bereits zwei sehr produktive Jahre (über 100 Tackles in seinen vergangen beiden Spielzeiten) als Anführer der Virginia Tech University vorweisen kann. Allerdings sind seine Instinkte noch roh und er liest Plays teilweise falsch oder zu langsam. Diese Fehler sollten sich aber durch Erfahrung verringern. In Chicago trifft er dafür auf das geeignete Coaching Staff um Vic Fangio um sich langfristig zum Starting Inside Linebacker und möglichen Pro Bowl Kandidaten zu entwickeln.

9. San Francisco 49ers (Vizzy und LazyLi0n) - Harold Landry, Edge, Boston College

Landry ist der prototypische Leo Pass Rusher im Scheme der 49ers. Je nach Personal kann er von beiden Seiten den Quarterback rushen, da er athletisch die Fähigkeiten mitbringt sowohl als LEO, als auch als Sam zu spielen. Mit seinem Bend und seinem Speed gefällt uns Landry als Pass Rusher am besten für das System der 49ers. Das 2016er Tape zeigt dabei einen potentiellen Top-5-Pick, die vergangene Saison ließ dann auch verletzungsbedingt sein Ansehen in Draft-Kreisen sinken.

10. Oakland Raiders (Hertz) - Denzel Ward, CB, Ohio State

Linebacker wäre hier meine erste Wahl gewesen, aber beide Top- Prospects sind schon weg. Da die Cornerback-Position bei den Raiders nicht gerade tief besetzt ist und hinter Conley aufgrund von Verletzungen ein Fragezeichen steht, picke ich hier den für mich Nr. 1 Cornerback des diesjährigen Drafts. Ward ist zwar klein, dafür aber wahnsinnig schnell und athletisch. Könnte somit sowohl Outside als auch den Nickel spielen.

11. Miami Dolphins (DanMarinoseinSohn) - Baker Mayfield, QB, Oklahoma

Die Liebe zu Baker Mayfield ist sehr groß in South Beach und da er hier bis an 11 fällt, wird er auch gezogen. Braucht Miami einen Quarterback? Man beschäftigt sich jedenfalls mit den Optionen. Durch den Restructure bei Ryan Tannehill ist er zumindest für ein Jahr safe und Baker kann tatsächlich mindestens ein Jahr auf der Bank lernen. Ein Mahomes-KC-Szenario ist so durchaus denkbar. Onfield unzweifelhaft ein Top-QB der Klasse und da in Miami auch die Einstellung und Leadership zählen werden, ist Baker hier für mich logisch.

12. Buffalo Bills (svenko) - Saquon Barkley, RB, Penn State

In Anbetracht der Tatsache dass Mayfield gerade zu den Phins gegangen ist, und McCoy die 30-Jahre-Grenze erreicht hat, tätigen die Bills hier mit Barkley, der überraschend noch da ist, einen Luxus-Pick.

13. Washington Redskins (IamRGIII) - Vita Vea, DT, Washington

In der NFL wird die Interior D-Line immer wichtiger, siehe beispielsweise die Rams. Interior Pass Rush ist mittlerweile sehr wichtig. Weiterhin hatte Washington letztes Jahr arge Probleme in der Run-Defense. Mit Vita Vea kann man beide Probleme angehen. Er ist ein exzellenter Run-Stopper, außerdem kann er als Pass Rusher Inside Pressure auf den QB aufbauen. Aufgrund seiner puren Maße wird er Double Teams gegen sich erzwingen. Mit dem letztjährigen Draft-Pick Jonathan Allen kann Vea eine sehr dominante Defense Line bilden.

14. Green Bay Packers (Herr0in) Derwin James, S, Florida State

Green Bay benötigt bedingt auch durch einige Abgänge eigentlich überall Verstärkung in der Defense. Mit James fällt ihnen ein absoluter Playmaker für die Secondary in den Schoß. Pettine liebt flexibel einsetzbare und aggressive Safeties die auch nah an der LoS eingesetzt werden können. Bei James trifft zudem Value auf Need. Könnte ein Wunschszenario für die Cheeseheads sein.

15. Arizona Cardinals (adriano0589) - Lamar Jackson, QB, Louisville

Der Nummer-3-Quarterback auf meinem Board ist noch verfügbar und dementsprechend einfach fällt mir die Wahl hier. Jackson hat in einer vergleichsweise komplexen College-Offense gespielt und sich als Passer konstant verbessert. Er wird mit seiner außergewöhnlichen Athletik sehr gut in die stark Run-lastige Offense, welche Arizona künftig spielen wird, passen - ganz davon abgesehen, dass er nicht sofort starten muss. Die inkonstante Accuracy ist Grund zur Sorge, ich glaube aber, dass die mittels Korrektur der Fußarbeit repariert werden kann.

16. Baltimore Ravens (duncan21) - Mike McGlinchey, OT, Notre Dame

Nach der Free Agency ist Right Tackle der größte Need und hier bekommt man den besten Tackle der Klasse. McGlinchey hat bei ND auf beiden Seiten gespielt und sollte sofort ein Upgrade auf der rechten Seite sein. Er ist von der Technik her eines der besten Prospects der Klasse, ein guter Run Blocker und bewegt sich gut gegen den Rush.

Seite 1: 1. Runde, die Picks 1 bis 16

Seite 2: 1. Runde, die Picks 17 bis 32

Seite 3: 2. Runde, die Picks 33 bis 48

Seite 4: 2. Runde, die Picks 49 bis 64

Seite 5: 3. Runde, die Picks 65 bis 80

Seite 6: 3. Runde, die Picks 81 bis 100

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung