Suche...

NFL Draft 2018: Barkley, Nelson und Co. - die Top-Offense Prospects

Von Pascal De Marco
Donnerstag, 19.04.2018 | 16:15 Uhr
Running Back Derrius Guice ist eines der Top-Offense-Prospects im kommenden Draft.
© getty
Advertisement
MLB
Padres @ Nationals
NHL
Lightning @ Capitals (Spiel 6)
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Tigers @ Twins
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
MLB
Rockies @ Dodgers
MLB
Indians @ Cubs
MLB
Angels @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Tigers @ Twins
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
MLB
Tigers @ Twins
MLB
Yankees @ Rangers
MLB
Angels @ Blue Jays
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
MLB
Indians @ Cubs
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
MLB
Angels @ Blue Jays
MLB
Astros @ Indians
MLB
Red Sox @ Rays
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
MLB
Royals @ Rangers
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Reds @ Rockies
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Angels @ Yankees
MLB
Padres @ Dodgers
MLB
Twins @ Mariners
MLB
Giants @ Cubs
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Twins @ Royals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Astros @ Yankees
MLB
Cubs @ Pirates
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Angels @ Tigers
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Red Sox @ Astros
MLB
Indians @ Twins
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Indians @ Twins
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Rangers @ Angels
MLB
Yankees @ Orioles
MLB
Cubs @ Mets
MLB
Indians @ Twins
MLB
Rangers @ Angels

Der Draft in Dallas steht vor der Tür und es ist an der höchsten Zeit auf das sogenannte True Talent zu blicken. Welche Spieler sind also unabhängig vom besten Fit die potenziell stärksten des Draftjahrgangs. SPOX zeigt die Top 10 der Offense, alle drei Draft-Tage gibt es live und im Originalkommentar auf DAZN.

10. Lamar Jackson, QB, Louisville

Lamar Jackson ist eines der großen Fragezeichen auf der Quarterback-Position. Seine athletischen Fähigkeiten erinnern Football-Fans sofort an Michael Vick, Jackson war der dynamischste College-Spieler der letzten beiden Jahre. Er verfügt über einen guten Arm und präferiert Receiver auf In-Routes.

Sorgen bereiten allerdings die Beinarbeit und Würfe, nachdem Jackson die Pocket verlässt. Es würde seiner Genauigkeit und seiner Konstanz zu Gute kommen, wenn er bei den Würfen seinen Körperschwerpunkt tiefer setzen würde. In Louisville hat Jackson außerdem fast ausschließlich aus der Shotgun-Formation gespielt. Arbeitet er an seinem Wurf-Mechanismus, so kann Jackson zu einem hervorragenden Playmaker werden. Er ist gleichzeitig aber ein Risiko-Prospect.

9.: Sony Michel, RB, Georgia

Sony Michel fungierte bei Georgia in einem RB-Tandem mit Nick Chubb, welcher sich ebenfalls zum Draft angemeldet hat. Michel ist für durchschnittlich 7,9 Yards pro Laufversuch und 1.227 Yards bei 16 Touchdowns gelaufen. Seine Übersicht ist hervorragend. Er erkennt Blocks und Lücken gut, kann sich von Kontakt befreien und bricht für lange Runs aus.

Zwar blieb er beim 40-Yard-Dash hinter den Erwartungen zurück, doch befürchten einige Teams, dass er in der zweiten Runde nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Michel überzeugt des Weiteren mit seinem Route-Running und seinen generellen Fähigkeiten als Receiver. Vergleiche mit Kareem Hunt werden nicht selten aufgestellt.

8.: Billy Price, C, Ohio State

Auch eine Verletzung während des Bankdrückens beim Combine sollte für Price nur bedingte Auswirkungen auf seine Draft-Platzierung bedeuten. Price überzeugte sowohl beim Training Camp im September als auch bei den Spielen in der 2017er-Saison.

Seine athletischen Fähigkeiten sind überdurchschnittlich und sein Bewegungsablauf ist schnell, weswegen er auch größere Räume verteidigen kann. Darüber hinaus verteidigt Price auch die Nose-Tackle-Position sehr gut. Scouts erwarten vom vier Jahre langen Starter in Ohio State eine lange Karriere als Starting-Center in der NFL mit Präferenzen im Run-Blocking.

7.: Calvin Ridley, WR, Alabama

Calvin Ridley wird als klar bester Receiver im diesjährigen Draft bewertet. Er fällt sofort durch seine enorme Explosivität auf und wurde in 'Bama auf der Außenbahn sowie im Slot eingesetzt. Ridley konnte bei der Combine nochmals Pluspunkte für sein Route Running und seine guten Hände sammeln.

Schon vorher galt er aber nach einer weiteren starken Saison mit 55 Catches für 967 Yards und vier Touchdowns als Favorit auf den ersten Wide-Receiver-Pick im Draft. Die Zahlen Ridleys wurden durch den Fokus auf das Laufspiel und Quarterback Jalen Hurts' Limitierungen im Passspiel bei der Crimson Tide stark getrimmt. Ridleys Spiel basiert eindeutig auf seinen Stärken in der Geschwindigkeit und im Route-Running. Physisch könnte er sich in der NFL gerade noch anfangs einiger Probleme ausgesetzt sehen.

6.: Mike McGlinchey, OT, Notre Dame

Mike McGlinchey hat in seiner College-Karriere sowohl auf der linken als auch auf der rechten Tackle-Position gespielt. Dabei überzeugte er nicht nur durch seine tollen Maße, sondern auch durch seine schnellen Bewegungen, weswegen er sowohl agil genug war, um die Edge zu verteidigen als auch gegen den Run zu blocken.

Dementsprechend war er einer der Hauptverantwortlichen für Notre Dames starke Run-Offense. Zwar hatte er auch das ein oder andere Spiel, in dem durchaus Probleme zu erkennen waren, jedoch ist er unter dem Strich der beste Offensive Tackle in der anstehenden Draft-Klasse.

Seite 1: Lamar Jackson, Calvin Ridley, Sony Michel und Co.

Seite 2: Zwei Quarterbacks, zwei Running Backs - und der beste Lineman

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung