Suche...

Le'Veon Bell von den Pittsburgh Steelers mit verkürzter Strafe

NFL reduziert Le'Veon Bells Strafe

SID
Freitag, 19.08.2016 | 22:10 Uhr
Le'Veon Bell kommt mit einem blauen Auge davon
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 3)
NFL
Colts @ Titans
MLB
Astros @ Yankees
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes

Le'Veon Bell hat es wieder getan. Nach dem Besitz von Marihuana im Jahr 2014 und dem Verstoß gegen die Doping-Richtlinien im letzten Jahr blieb der Running Back der Steelers erneut verschiedenen Dopingtests fern. Erneut wurde seine Strafe aber reduziert.

Zum zweiten Mal binnen zwei Jahren hat Bell Glück. Aufgrund seines erneuten Verstoßes betrug die ursprüngliche Sperre vier Spiele. Bell war wie schon im vergangenen Jahr in Berufung gegangen - mit Erfolg. Der 24-Jährige muss nur drei Partien auf der Tribüne Platz nehmen.

Verfolge die NFL kommende Saison live auf DAZN

Ben Roethlisbergers kongenialer Partner kam also erneut mit dem blauen Auge davon. Seine Eskapaden könnten sich allerdings spätestens im Sommer rächen, wenn Bell Free Agent wird. Möglicherweise wälzt sich seine Undiszipliniertheit auf seinen neuen Vertrag ab.

Die NFL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung