Le'Veon Bell von den Pittsburgh Steelers mit verkürzter Strafe

NFL reduziert Le'Veon Bells Strafe

SID
Freitag, 19.08.2016 | 22:10 Uhr
Le'Veon Bell kommt mit einem blauen Auge davon
Advertisement
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Le'Veon Bell hat es wieder getan. Nach dem Besitz von Marihuana im Jahr 2014 und dem Verstoß gegen die Doping-Richtlinien im letzten Jahr blieb der Running Back der Steelers erneut verschiedenen Dopingtests fern. Erneut wurde seine Strafe aber reduziert.

Zum zweiten Mal binnen zwei Jahren hat Bell Glück. Aufgrund seines erneuten Verstoßes betrug die ursprüngliche Sperre vier Spiele. Bell war wie schon im vergangenen Jahr in Berufung gegangen - mit Erfolg. Der 24-Jährige muss nur drei Partien auf der Tribüne Platz nehmen.

Verfolge die NFL kommende Saison live auf DAZN

Ben Roethlisbergers kongenialer Partner kam also erneut mit dem blauen Auge davon. Seine Eskapaden könnten sich allerdings spätestens im Sommer rächen, wenn Bell Free Agent wird. Möglicherweise wälzt sich seine Undiszipliniertheit auf seinen neuen Vertrag ab.

Die NFL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung