Freitag, 01.04.2016

Sensationeller Pro Day von deutschem NFL-Talent

Böhringer lässt es krachen!

Die deutsche NFL-Hoffnung Moritz Böhringer hat beim Pro Day vor NFL-Scouts einen überzeugenden Auftritt abgeliefert und in NFL-Kreisen für Aufregung gesorgt. Der Wide Receiver lieferte bei seinen Übungen sensationelle Werte ab. Damit steigen seine Chancen, im Draft gezogen zu werden. Und zwar nicht erst in den letzten Runden.

Moritz Böhringer beim 40-Yard-Sprint: Der Deutsche könnte im Draft für Aufsehen sorgen
© Logan Bowles / NFL
Moritz Böhringer beim 40-Yard-Sprint: Der Deutsche könnte im Draft für Aufsehen sorgen

Erst seit vier Jahren spielt der 22 Jahre alte Böhringer Football, debütierte 2015 bei den Schwäbisch Hall Unicorns in der German Football League - und holte dort mit 1.461 Yards und 16 Touchdowns den Award für den "Rookie des Jahres". Nun könnte das 1,95-Meter-Kraftpaket (102 Kilo) bald sogar in der NFL spielen - als erste "Skill Position Player" (Quarterback, Running Back oder Receiver/Tight End) überhaupt.

Böhringer wurde von Scouts am Rande der NFL Pro Days in die USA eingeladen, überzeugte dort im Training neben gestandenen NFL-Receivern wie Anquan Boldin oder Pierre Garcon. Bei den Rookie-üblichen Übungen wie dem Sprint über 40 Yards oder dem Hochsprung aus dem Stand wurde er zu einer Art Geheimtipp für den Draft. Bei der "NFL Combine", bei der sich die Rookies miteinander messen, war er allerdings nicht dabei.

Am Donnerstag hat Böhringer nun einen eigenen Pro Day in Florida für NFL-Scouts absolviert, die sich persönlich von seinen Fähigkeiten überzeugen wollten. Und dabei sorgte der Deutsche für Kopfschütteln und Begeisterung.

Böhringers Werte beim Pro Day

40-Yard-Sprint: 4,43 Sekunden

Vertical Leap (Sprung aus dem Stand): 39 Inches (99 Zentimeter)

Weitsprung: 10 Fuß 11 Inches (3,33 Meter)

Short Shuttle (Laufübung): 4,1 Sekunden

60-Yard-Shuttle (Laufübung mit kurzen Sprints): 11,15 Sekunden

Three-Cone-Drill (Laufübung zur Beweglichkeit): 6,65 Sekunden

Bankdrücken: 17 Wiederholungen bei 102kg

Mit diesen Zahlen hätte sich Böhringer unter den Top 5 aller Wide Receiver bei der Combine wiedergefunden - also mitten unter den College-Superstars aus Alabama, Auburn und Co. - und hätte er seinen Sprint auf Turf und nicht auf Gras absolviert, er hätte wohl die zweitbeste Zeit aller Passfänger geliefert.

Dabei erinnert er von seiner Statur eher an einem Tight End als einen Wide Receiver. Vergleicht man seine Werte mit früheren Draft-Hoffnungen, erinnert er an Devin Funchess und Dorial Green-Beckham - Zweitrundenpicks von 2015!

"Ich wusste, was ich zu tun habe"

Auch bei Catching Drills überzeugte Böhringer, fing alle Pässe in seine Richtung, und ließ sich dabei auch von Press Coverage nicht beirren, bei der es vor allem darauf ankommt, sich schnell vom Verteidiger zu lösen.

SPOX-Reporter Daniel Herzog ist in Florida vor Ort: Folge ihm auf Twitter

"Ich bin hier hergekommen und wusste, was ich zu tun habe", erklärte der zurückhaltende Receiver anschließend. "Ich wusste nur nicht, dass ich so ein großes Publikum haben würde." Das Interesse der Scouts anschließend war enorm. Schon zuvor wurden unter anderem die Green Bay Packers und Denver Broncos als potenzielle Interessenten gehandelt, spätestens jetzt sollte die komplette Liga aufgemerkt haben. Einige Scouts bescheinigen ihm sogar die Möglichkeit, in der vierten Runde des Drafts gewählt zu werden - dabei hat er für diesen noch nicht einmal gemeldet.

Nach diesen Auftritten ist das wohl nur noch eine Frage der Zeit.

Der Spielplan im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.