Suche...
NFL

Keine Gnade für "Gottes Quarterback"

SID
Tim Tebow wurde 2007 zum besten College-Spieler ausgezeichnet
© getty

Der Comeback-Versuch von Quarterback Tim Tebow in der NFL ist gescheitert. Eine Woche vor dem Start in die neue Saison haben sich die Philadelpha Eagles laut ESPN vom Spielmacher getrennt.

Dies gab der Klub im Rahmen der Kaderverkleinerung auf 52 Spieler bekannt. Tebow (28), 2007 als bester College-Spieler mit der Heisman-Trophy ausgezeichnet, hatte nach zweijähriger Pause einen neuen Anlauf in der NFL unternommen.

"Tim Tebow hat ein gutes Vorbereitungsspiel gegen die Jets gemacht, aber ein Spiel entscheidet nicht darüber, ob man es ins Aufgebot schafft oder nicht", rechtfertigte Eagles-Headcoach Chip Kelly die Entscheidung.

Tebow war es bereits im Sommer 2013 bei den New England Patriots nicht gelungen, in den Kader zu kommen. Auch das Team des Deutschen Sebastian Vollmer hatte Tebow, wegen der Inszenierung seiner Religiosität "Gottes Quarterback" genannt, noch vor dem Beginn der Spielzeit gestrichen. Zuvor hatte er für die Denver Broncos und die New York Jets gespielt.

Die NFL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung