Freitag, 19.12.2014

Thursday Night Game: Jaguars - Titans 21:13

Ein bisschen Trost für die Jax

Das letzte Thursday Night Game am 16. Spieltag bietet nicht gerade ein sehenswertes Spiel. Am Ende entscheidet auch das Rushing-Game. Die Gewinner nehmen den Trostsieg mit Humor, ein Verteidiger kassiert ab. Dazu stellen die Jax einen Franchise-Rekord auf.

Touchdown! Die Jaguars feiern ihren Heimsieg über die Titans.
© getty
Touchdown! Die Jaguars feiern ihren Heimsieg über die Titans.

Jacksonville Jaguars (3-12) - Tennessee Titans (2-13) 21:13 (0:7, 7:3, 7:0, 7:3) BOXSCORE

Vorletzter Spieltag und es wird mehr über den Draft 2015 als das eigentliche Duell gesprochen. Gewinner als Verlierer? Der Sieger des letzten Donnerstagabendspiels der Saison sind die Jaguars und als Belohnung werden sie sich wohl aus der Top-3 im kommenden Draft verabschieden.

Trotzdem gute Miene zum schlechten Spiel auf Seiten der Gastgeber: "Wir wollten gewinnen und heute haben uns verschiedene Jungs dabei geholfen", lobte Jaguars-Coach Gus Bradley.

Power-Ranking: Hasta la vista, NFL!

Get Adobe Flash player

Bortles als Schlüssel

Einer der angesprochenen Jungs: Quarterback Blake Bortles. Der 22-Jährige lief angeschlagen auf, lieferte bei weitem kein perfektes Match (13/26, 115 YDS, 1 TD), brachte sein Team mit einem 4-Yard-Pass auf Mercedes Lewis aber in die Spur. Nach dem Rückstand im 1. Viertel übernahmen die Jax in der Folge die Kontrolle.

"Ich wäre nicht aufgelaufen, hätte ich dem Team nicht helfen können. Wir haben einige gute Plays gemacht und nach dem schwachen Start zum Glück schnell reagiert", meinte Bortles.

Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

Zunächst hatten nämlich die Gäste das Geschehen im EverBank Field bestimmt. Leon Washington und Ryan Succpo (50 YD Field Goal) brachten die Titans mit 10:0 in Führung.

Jax kommen zurück

Entscheidend für die Steigerung der Hausherren war danach vor allem das Rushing Game. Kurz nach der Pause fand Bortles Marquise Lee und der nachfolgende Touchdown durch Toby Gerhart zur Führung war reine Formsache.

Mit einem 62-YD-Run erhöhte Jordan Todman im Schlussviertel auf 21:10, Ryan Succop verkürzte mit einem 23-YD-Field-Goal. Dann die Schlüsselszene: Titans-Quarterback Charlie Whitehurst hatte die letzte Chance, wurde aber von Sen' Derrick Marks gesacked.

Damit steigerte Marks seine Ausbeute auf 8,5 Sacks und durfte sich über eine kleine Anerkennung freuen. 600.000 Dollars als Bonus stehen ihm laut Vertrag jetzt zu.

Franchise-Rekord für die Jax

Auf der Gegenseite war Titans-Coach Ken Whisenhunt alles andere als glücklich. "Es waren einfach zu viele Fehler heute. Wenn wir gute Entscheidungen wie im 1. Viertel treffen, können wir viel schaffen. Später hat überhaupt nichts mehr geklappt."

Neben dem dritten Saisonsieg gab es für die Gastgeber außerdem einen Franchise-Rekord zu feiern. Mit 66 Sacks in der laufenden Saison haben die Jaguars den Franchise-Rekord (63) aus dem Jahr 2001 getoppt.

Dafür musste Toby Gerhart das Spiel wegen einer Rippenverletzung vorzeitig verlassen. Zum Abschluss bekommen es die Jax nächste Woche mit den Texans zu tun, die Titans erwarten die Colts.

Alles zur NFL

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Live-Stream
Trend

Den Super Bowl in dieser Saison gewinnt...

Pittsburgh
New England
Arizona
Seattle
Carolina
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.