Suche...

Week 11 - Thursday Night Game

Gestatten: Tim Tebow, Comeback-Kid!

Von SPOX
Freitag, 18.11.2011 | 09:38 Uhr
Tim Tebow (r.) war von den Jets nicht zu halten und sorgte für den entscheidenden Touchdown
© Getty
Advertisement
NFL
Falcons @ Seahawks
NFL
Vikings @ Lions
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13

Nächster Broncos-Erfolg, nächste Tebow-Mania: Gegen die New York Jets hat Denver den vierten Sieg aus den letzten fünf Partien gefeiert. Erneut sorgte Tim Tebow kurz vor Schluss für die Entscheidung. Bei den Jets herrscht dagegen Land unter.

Denver Broncos (5-5) - New York Jets (5-5) 17:13 (3:0, 0:3, 7:7, 7:3)

QB: Tim Tebow (9/20, 104 YDS, 68 Rush-YDS, 1 Rush-TD) - Mark Sanchez (24/40, 252 YDS, 1 INT

RB: Willis McGahee (8 CAR, 68 YDS, 1 TD) - Joe McKnight (16 CAR, 59 YDS)

WR: Demaryius Thomas (2 REC, 37 YDS) - Plaxico Burress (4 REC, 64 YDS)

What time is it? It's Tebow-Time! Denver hat ein neues Comeback-Kid. Ein gutes Jahrzehnt nach den Heldentaten von John Elway ist es nun Tim Tebow, der die Massen verzückt. Zugegebenermaßen: Gewann Elway seine Spiele dann doch eher auf die klassische Quarterback-Weise, also mit einem starken Wurfarm, besinnt sich Tebow auf seine Stärken. Ganz nach dem Motto: Wer braucht schon einen Running Back?

58 Sekunden vor Spielende entschied der einstige Heisman-Trophy-Gewinner die Partie gegen die Jets mit einem unnachahmlichen 20-Yards-Touchdown-Run. Beim kompletten Game-Winning-Drive holte Tebow insgesamt 58 Rushing-Yards. Unfassbare Zahlen!

Sein Statement nach dem dritten Comeback-Sieg innerhalb eines Monats: "Ich mag es, zu gewinnen." Cool, cooler, Tim Tebow. Auch wenn er Momente später zugab: "Ich wünschte, es wäre nicht ganz so stressig."

Vier Siege seit QB-Wechsel

Doch genau diese Siegermentalität ist es derzeit, die aus den Broncos ein Winner-Team macht. "Er liebt den Wettkampf. Für ihn geht es dann um Leben und Tod. So denkt er einfach", betonte Broncos-Coach John Fox.

Dass erneut nur neun Tebow-Pässe ihr Ziel fanden und Denver vor dem entscheidenden Drive achtmal in Folge punten musste, gerät dabei gerne in Vergessenheit. Der Erfolg gibt den Broncos trotzdem Recht. Seitdem Tebow Kyle Orton ersetzte, gab es vier Siege und nur eine Niederlage. Die Playoffs sind zum Greifen nahe.

Ganz anders das Bild bei den Jets: Nach der bitteren Niederlage gegen die Patriots gab's die nächste Pleite für die Gang Green. Mark Sanchez konnte dem Spiel dabei erneut nicht seinen Stempel verpassen und blieb ohne TD-Pass. Die Playoffs sind damit ernsthaft in Gefahr.

NFL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung