NFL-Vorschau - Wildcard Games

Playoff Time is Payback Time

Von Jan-Hendrik Böhmer / Florian Regelmann
Samstag, 09.01.2010 | 14:44 Uhr
Kurt Warner ist der einzige Quarterback, der mit zwei Teams mehr als 100 Touchdowns erzielte
© Getty
Advertisement
MLB
So19:10
Rays -
Rangers
MLB
So19:10
Reds -
Marlins
MLB
So19:35
Orioles -
Astros
MLB
So22:10
Dodgers -
Braves
MLB
Mo20:20
Cubs -
White Sox
MLB
Di01:05
Philies -
Astros
MLB
Di03:40
Diamondbacks -
Braves
MLB
Di04:10
Dodgers -
Twins
MLB
Di20:20
Cubs -
White Sox
MLB
Mi01:05
Phillies -
Astros
MLB
Mi04:10
Mariners -
Red Sox
MLB
Mi04:10
Dodgers -
Twins
MLB
Mi19:05
Yankees -
Reds
MLB
Mi21:40
Mariners -
Red Sox
MLB
Do01:05
Phillies -
Astros
MLB
Do02:10
White Sox -
Cubs
MLB
Do18:05
Nationals -
Brewers
MLB
Fr01:10
Marlins -
Reds
MLB
Fr01:15
Cardinals -
Diamondbacks
MLB
Fr03:10
Padres -
Mets
MLB
Sa01:10
Marlins -
Reds
MLB
Sa01:10
Tigers -
Astros
MLB
Sa04:10
Dodgers -
Giants
MLB
Sa22:10
Mariners -
Mets
MLB
So00:10
Tigers -
Astros
MLB
So19:05
Yankees -
Rays
MLB
So19:10
Tigers -
Astros
MLB
So20:10
Brewers -
Cubs
MLB
So21:05
Rangers -
Orioles
MLB
Di01:10
Marlins -
Nationals
MLB
Di01:10
Red Sox -
Indians
MLB
Mi01:05
Tigers -
Yankees
MLB
Mi01:10
Nationals -
Marlins
MLB
Mi01:35
Dodgers at Braves
MLB
Mi02:05
Cubs -
Diamondbacks
MLB
Mi19:05
Yankees -
Tigers
MLB
Do01:10
Marlins -
Nationals
MLB
Do20:20
Diamondbacks at Cubs
MLB
Fr01:10
Yankees at Indians
MLB
Fr01:35
Dodgers at Braves
NFL
Fr02:00
Cowboys at Cardinals
MLB
Fr02:15
Mariners at Royals
MLB
Fr20:20
Nationals -
Cubs
MLB
Sa01:10
Yankees -
Indians
MLB
Sa01:10
Mets -
Dodgers
MLB
Sa02:10
Rangers at Twins
MLB
Sa20:20
Nationals at Cubs
MLB
Sa22:05
Dodgers at Mets
MLB
So01:10
Marlins at Braves
MLB
So01:10
Yankees at Indians
MLB
So01:10
Rangers at Twins

Die zweite Hälfte der Wildcard-Games steht an (19 Uhr im LIVESCORE). Dabei müssen die New England Patriots ohne den verletzten Wes Welker gegen die Baltimore Ravens ran. Den Arizona Cardinals fehlt im Spiel gegen die Green Bay Packers Anquan Boldin. Außerdem könnte es die letzte Partie von Quarterback Kurt Warner sein.

New England Patriots (3) - Baltimore Ravens (6) - Sonntag, 19 Uhr

Der letzte Sonntag hätte für die New England Patriots fast nicht schlimmer verlaufen können. Bei der völlig unbedeutenden Niederlage bei den Houston Texans verletzte sich einer ihrer absolut wichtigsten Spieler: Wes Welker.

Der Wide Receiver zog sich ohne Fremdeinwirkung eine schwere Knieverletzung zu und fällt für die Playoffs aus. Bitter hoch drei. Welker, der mit 123 Receptions die NFL in der Regular Season anführte und einen neuen Klubrekord aufstellte, obwohl er nicht mal alle Spiele bestritt, ist nicht zu ersetzen.

Was wird Brady, der unter der Woche zum Comeback Player of the Year gewählt wurde, ohne seine Lieblingsanspielstation nun machen? Die Antwort: Er wird auf Julian Edelman vertrauen. Der Rookie ist kein Welker, aber er ähnelt ihm in seiner Spielweise sehr. Und er hat angedeutet, dass er großes Potenzial hat. Da die Ravens Randy Moss doppeln werden, liegt viel Last auf Edelman. Des Weiteren wird Brady vor allem auf Screens setzen - Kevin Faulk könnte hier ein wichtiger Faktor sein.

Die Ravens, die noch nie ein Spiel gegen New England gewinnen konnten, beten, dass Star-Safety Ed Reed zumindest fit genug ist, um eine limitierte Rolle auszufüllen. Schlüsselspieler sind außerdem die beiden Running Backs Ray Rice und Willis McGahee, die eines der besten Duos der NFL bilden und New Englands Defense vor große Probleme stellen könnten.

Prognose: 24:20 Patriots

Arizona Cardinals (4) - Green Bay Packers (5) - Sonntag, 22.40 Uhr

Die Experten sind sich einig. Die Packers besiegen die Cardinals. So wie am vergangenen Spieltag. Naja, vielleicht nicht ganz so. 33:7 wird die Partie vermutlich nicht ausgehen. "Das wird ein ganz anderes Spiel", weiß auch Packers-Quarterback Aaron Rodgers.

Denn Arizonas Coach Ken Whisenhunt wird nicht erneut freiwillig auf Quarterback Kurt Warner - der Gerüchten zufolge nach dieser Saison zurücktreten wird - und andere Starter verzichten. Genau das tat er aber in der letzten Woche über weite Strecken des Spiels, als es für beide Teams um nichts mehr ging.

Eine kalkulierte Niederlage. Mit Sicherheit. Aber nicht so. "Wie wir gespielt haben, hat mich enttäuscht", so Whisenhunt. "Green Bay war physisch stärker. Das hat mich sehr mitgenommen." Besonders bitter: Die Verletzungen von Receiver Anquan Boldin (Knöchel, Knie), Defensive End Calais Campbell  (Daumen) und Cornerback Dominique Rodgers-Cromartie (Knie). Ob sie rechtzeitig wieder fit sind, steht noch nicht fest. Die Chancen stehen aber gut. "Sie wollen unbedingt spielen. Und das ist auch dringend nötig", so Whisenhunt. Lediglich Boldin wird vermutlich nicht spielen können.

Bei Green Bay scheint hingegen alles glatt zu laufen. Die Packers sind mit sieben Siegen aus acht Spielen in der zweiten Saisonhälfte das beste NFC-Team. "Wir wollen unser Momentum erhalten", so Coach Mike McCarthy. "Deshalb haben wir auch in der letzten Woche mit voller Kraft gespielt." Und eine weitere gute Nachricht: Selbst der angeschlagene Pro-Bowl-Cornerback Charles Woodson (Schulter) wird gegen die Cardinals wieder dabei sein. Doch gerade er warnt: "Wir müssen den letzten Sieg ganz schnell aus dem Kopf kriegen. Die Playoffs sind ein ganz anderes Monster. Die werden total heiß sein. Das müssen wir auch."

Das heißeste Duell werden sich dabei Rodgers und Warner liefern. Rodgers ist der erste Spieler der NFL, der in seinen ersten beiden Jahren als Starter mehr als 4000 Yards erzielte. Dafür fehlt ihm die Playoff-Erfahrung. Warner hingegen dreht in der Postseason erst richtig auf. Im Vorjahr warf er elf Touchdowns bei nur drei Interceptions. Insgesamt hat er erst drei Playoff-Spiele verloren. Da sind Punkte garantiert. Auf beiden Seiten.

Prognose: 34:27 Packers

Cowboys besiegen die Dämonen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung