Suche...
NBA

NBA-News: Frank Vogel glaubt an gute Beziehung zu LeBron James bei den Los Angeles Lakers

Von SPOX
Frank Vogel coachte häufig die Indiana Pacers gegen LeBron James und die Miami Heat.

Die Los Angeles Lakers wollen in dieser Saison wieder angreifen, haben in Frank Vogel aber auch einen neuen Coach. Für Vogel dürfte es die schwierigste Aufgabe seiner Karriere werden. Der frühere Pacers-Coach gibt aber an, dass sein Verhältnis zu LeBron James absolut intakt ist.

"Ich habe LeBrons Unterstützung sofort gespürt", sagte Vogel zu Chris Mannix von Sports Illustrated. "Er hat mir gegenüber immer großen Respekt gezeigt, das geht schon auf unsere Duelle zurück, als ich die Indiana Pacers gecoacht und er für die Miami Heat gespielt hat. Wir haben uns mehrfach in den Conference Finals getroffen und ich habe ihn auch im All-Star Game gecoacht", führte Vogel weiter aus.

Es ist in der Liga bestens bekannt, dass James nicht selten Probleme mit seinen Coaches hatte - egal ob Mike Brown, Eric Spoelstra, David Blatt oder zuletzt Luke Walton. Vogel scheint dies aber nicht zu beeindrucken. "Er hat mich stets respektiert und es kam sofort Unterstützung von ihm. Hoffentlich können wir uns etwas Besonderes bei den Lakers aufbauen."

Lakers: Vogel war wohl nicht der Wunschkandidat

Skepsis ist aber dennoch angebracht, da Vogel bekanntlich nicht die erste Wahl der Lakers war. Zunächst scheiterten die Verhandlungen mit Monty Williams, der lieber in Phoenix anheuerte, dann zogen sich die Gespräche mit LeBrons Wunschkandidat Tyronn Lue, mit dem James zusammen in Cleveland den Titel gewann. Lue sagte dann ab, weil die Lakers ihm nur einen Vertrag über drei Jahre boten.

So war der Weg frei für Vogel, der zuletzt die Orlando Magic trainiert hatte. Als Assistent an seiner Seite wird dabei Jason Kidd stehen, der selbst Ambitionen hatte, den Job als Head Coach der Lakers zu übernehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung