Suche...
NBA

NBA Free Agency im Live-Ticker - Rund um die NBA: Cousins zu den Lakers - OKC und Westbrook in Trade-Gesprächen

Von Philipp Schmidt
Russell Westbrook verdient in den kommenden vier Jahren noch 170 Millionen Dollar.

Nachdem sich die Los Angeles Clippers Kawhi Leonard und Paul George gesichert haben, kommen nun immer mehr Hintergründe des Wahnsinns ans Tageslicht. So soll OKC unter anderem an einem Trade von Russell Westbrook und George nach Toronto gearbeitet haben. Die Lakers haben sich stattdessen DeMarcus Cousins geholt und mit Rajon Rondo verlängert. Auch Marcus Morris hat ein neues Team gefunden.

Auf der ersten Seite findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse des Tages. Auf Seite 2 gibt es den kompletten Liveticker zum Nachlesen.

Nachdem die Los Angeles Lakers im Rennen um Kawhi Leonard den Kürzeren gezogen hatten, sorgten sie schnell für Ersatz. Neben Danny Green, Kentavious Caldwell-Pope und JaVale McGee werden zukünftig auch Quinn Cook, Rajon Rondo und DeMarcus Cousins für Purple and Gold auflaufen.

Cousins unterschrieb für ein Jahr und 3,5 Millionen, Rondo für zwei Jahre zum Veteranen-Minimun. Cook kassiert in ebenfalls zwei Jahren 4,5 Millionen. Damit haben die Lakers auf den Problempositionen Point Guard und Center Abhilfe geschaffen.

Ebenfalls nicht untätig war der Stadtrivale: Die Los Angeles Clippers haben sich mit Center Ivica Zubac auf einen neuen Vertrag geeinigt. Der Restricted Free Agent bleibt weitere vier Jahre, ihm stehen in dieser Zeit 28 Millionen Dollar zu. Gemeinsam mit Montrezl Harrell dürfte der Kroate die meisten Minuten unter dem Korb sehen.

NBA Free Agency: Trade-Gerüchte um George und Westbrook

Nicht nur bei den Los Angeles Clippers war Paul George im Gespräch. Sam Presti, General Manager der Oklahoma City Thunder, verhandelte auch mit den Toronto Raptors über einen Trade seines Superstars. Da OKC jedoch wohl Pascal Siakam, Fred VanVleet und vier Erstrundenpicks forderte, verliefen die Verhandlungen erfolglos.

Auch Russell Westbrook sollte in einen Trade involviert werden, ehe Masai Ujiri, Präsident der Raptors, ablehnte. Dieser vermutete wohl, dass Presti die Raptors nur als Köder verwendete, um das Angebot der Clippers nach oben zu treiben. Ebenso herrschten Zweifel, ob Leonard wirklich langfristig in Kanada blieben wolle.

Aber auch nach der Entscheidung von Kawhi wird ein Abschied von Westbrook aus Oklahoma City weiter heiß diskutiert: Der Point Guard soll Trade-Gespräche veranlasst haben, da die Franchise einen Rebuild in die Wege leiten wolle. Problem für einen Trade: Westbrook verdient in den kommenden vier Jahren 170 Millionen Euro.

NBA Free Agency: Marcus Morris zu den Spurs - Moratorium endet

Mit Marcus Morris hat der wohl beste noch verfügbare Free Agent ein neues Team gefunden. Von den Boston Celtics geht es zu den San Antonio Spurs, wo der Power Forward für zwei Jahre und 20 Millionen unterschreibt. Um DeMarre Carroll wie geplant unter Vertrag nehmen zu können, geben die Spurs Davis Bertans in einem Drei-Team-Trade an die Washington Wizards ab. Die Nets erhalten aus Washington die Draft-Rechte an Aaron White.

Die Brooklyn Nets haben sich mit den Atlanta Hawks auf einen Trade geeinigt. In diesem schickt Brooklyn Allen Crabbe nach Georgia und erhält im Gegenzug Taurean Prince. Die Nets legen zwei Erstrundenpicks drauf (17. Pick 2019: Nickeil Alexander-Walker und 2020) und bekommen einen Zweitrundenpick.

Nach dem Ende des Moratoriums am Samstag um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit war es den Teams auch erlaubt, Free-Agent-Signings offiziell zu machen. Einige große Namen waren direkt dabei: Mike Conley geht zu den Utah Jazz, Jimmy Butler per Vier-Team-Trade zu den Miami Heat. Nikola Vucevic bleibt für vier Jahre und 100 Millionen Dollar in Orlando, wo es auch Al-Farouq Aminu hin verschlägt (3 Jahre, 29 Millionen).

NBA: Gasol vor Rückkehr nach Europa? - Franz Wagner nach Michigan

Der zurzeit vereinslose und verletzte Pau Gasol hat Interesse aus seiner Heimat auf sich gezogen. Der FC Barcelona soll an einer Verpflichtung des Routiniers interessiert sein. Gasol wägt derzeit seine Optionen in der NBA ab und kann verletzungsbedingt auch nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

Ein anderer befindet sich erst am Anfang seiner Karriere: Franz Wagner, Bruder von Moritz, hat sich für den Schritt in die USA entschieden und schließt sich im Herbst der University of Michigan an. In der letzten Saison zeigte er für Alba Berlin stake Leistungen - auch in den BBL-Finals gegen Bayern München. Trainer bei den Wolverines ist der ehemalige NBA-Champion Juwan Howard.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung