Suche...
NBA

NBA Summer League: Los Angeles Lakers werden zum Auftakt von den Miami Heat übel abgeschossen

Von SPOX
Tyler Herro erzielte gegen die Los Angeles Lakers 18 Punkte.

Zum Auftakt der Summer League haben die Los Angeles Lakers gegen die Miami Heat eine deftige Klatsche kassiert. Heat-Rookie Tyler Herro macht dabei einen starken Eindruck, was auch für Dylan Windler, einen Erstrundenpick der Cavs, gilt. Die Sacramento Kings gewinnen ein spannendes Spiel gegen die Golden State Warriors.

Summer League in Utah

Cleveland Cavaliers (0-1) - San Antonio Spurs (1-0) 89:97

Punkte: Dylan Windler (19) - Lonnie Walker (20)

Rebounds: Marques Bolden (8) - Lonnie Walker, Luka Samanic (je 7)

Assists: Naz Mitrou-Long (7) - Darius Morris (4)

Der wahrscheinlich spannendste Spieler in Darius Garland (No.5-Pick) war für die Cavs leider nicht dabei, dafür machte aber No.26-Pick Dylan Windler mit starken Shooting und 19 Punkten (8/14 FG) auf sich aufmerksam. Der Rookie war aber der einzige, bei dem es nach einem heißen Cavs-Start klickte. Außer Windler, der beeindruckende Range und Pullup-Dreier zeigte, trafen die Cavs nur 6/28 aus der Distanz.

Bei den Spurs war dagegen Sophomore Lonnie Walker mit 20 Zählern (8/12 FG) und 7 Rebounds die dominante Figur. No.19-Pick Luka Samanic zeigte einige gute Ansätze, wirkte aber noch deutlich zu schwach auf der Brust. Dennoch sorgte der Slowene für die Entscheidung, als er 30 Sekunden vor dem Ende am Perimeter frei stand und seinen einzigen Dreier versenkte (85:92). Zweitrundenpick Quiddary Weatherspoon sorgte mit einem Halfcourt-Shot für Aufsehen.

Utah Jazz (0-1) - Memphis Grizzlies (1-0) 68:85

Punkte: Tony Bradley (14) - Yuta Watanabe, Julian Washburn (je 20)

Rebounds: Tony Bradley (15) - Yuta Watanabe (9)

Assists: Justin Wright-Foreman (3) - John Konchar (5)

No.2-Pick Ja Morant steht leider nicht im Aufgebot der Grizzlies, gleiches gilt für Brandon Clarke, den 20. Pick. Doch auch ohne die beiden Top-Rookies hatten die Grizzlies gegen Utah nur wenig Probleme. Der Japaner Yuta Watanabe sowie Julian Washburn waren mit je 20 Punkten die besten Scorer, dazu steuerte auch Ivan Rabb 14 Zähler bei.

Die Jazz hatten auf der anderen Seite deutlich weniger NBA-Erfahrung, was sich auch auf dem Court zeigte. Lediglich der frühere Erstrundenpick Tony Bradley (14, 15 Rebounds) konnte in Ansätzen überzeugen. Zweitrundenpick Jarell Brantley erinnerte alle, dass Summer League ist und beging satte 8 Fouls neben seinen 11 Zählern (5/11 FG).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung