Suche...
NBA

NBA Free Agency im Live-Ticker - Rund um die NBA: Isaiah Thomas zieht zu den Washington Wizards weiter

Von Philipp Jakob/Robert Arndt
Isaiah Thomas spielt in der kommenden Saison für die Washington Wizards

Isaiah Thomas wird in der kommenden Saison für die Washington Wizards spielen, während Maxi Kleber von den Dallas Mavericks bezahlt wird. Die Golden State Warriors verlängern mit Klay Thompson und Kevon Looney, während Jordan Bell sich verabschiedet. Jimmy Butler darf endlich nach Miami, es braucht aber einen Trade mit vier Teams.

Auf der ersten Seite findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse des Tages. Auf Seite 2 gibt es den kompletten Liveticker zum Nachlesen.

Kawhi Leonard: Weiter keine Entscheidung

Auch am zweiten Tag der Free Agency war einiges los, auch wenn der Wahnsinn der ersten Stunde sich nicht wiederholte. Vieles schaute auf Kawhi Leonard, doch der amtierende Finals-MVP hat noch immer nicht entschieden, weswegen sich Toronto und die beiden Teams aus L.A. weiter gedulden müssen.

Geduldig war auch Jimmy Butler, nachdem es gestern noch Schwierigkeiten gab, den Sign-and-Trade-Deal zwischen Miami und Philadelphia abzuschließen. Mit Hilfe eines Vier-Team-Trades mit den L.A. Clippers und Portland gelang es dann doch und Butler wird in Miami seinen Maximal-Vertrag über vier Jahre bekommen.

NBA Free Agency: Maxi Kleber verlängert bei Dallas Mavericks

Für deutlich weniger Geld bleibt Maxi Kleber bei den Dallas Mavericks, dennoch sind zwischen 33 und 36 Millionen Dollar für vier Jahre sehr ordentlich für den Würzburger, der als Restricted Free Agent in diese Wechselperiode gegangen war.

Allgemein waren die Mavs nach einem enttäuschenden ersten Tag sehr umtriebig. J.J. Barea wird den Texaners erhalten bleiben, dazu wird Seth Curry nach einem kurzen Intermezzo in Portland ab der kommenden Saison wieder in Dallas spielen. Für den Bruder des zweifachen MVPs, Stephen Curry, lassen die Mavs 32 Millionen Dollar für vier Jahre springen. Außerdem sollen die Mavs weiter Interesse an Danny Green von den Toronto Raptors haben, der Shooting Guard hat aber noch keine Entscheidung getroffen.

Golden State Warriors: Klay Thompson und Kevon Looney bleiben

Diese hat dagegen Klay Thompson getroffen, auch wenn das nicht wirklich schwer war. Der Shooting Guard der Golden State Warriors, der bis ins Frühjahr mit einem Kreuzbandriss ausfallen wird, hat sich mit den Dubs auf einen Maximal-Vertrag über fünf Jahre und 190 Millionen Dollar geeinigt. Dieser Abschluss wurde bereits vor der Free Agency nur als Formsache angesehen.

Das waren aber nicht die einzigen Neuigkeiten aus dem Warriors-Land. Kevon Looney konnte für drei Jahre und 15 Millionen Dollar gehalten werden, während Jordan Bell die Bay Area nach zwei Saisons verlässt, stattdessen ins kalte Minnesota wechselt und dort für eine Spielzeit 1,6 Millionen Dollar bekommt.

Cousins noch ohne Team - Zion Williamson unterschreibt Rookie-Vertrag

Um DeMarcus Cousins ist es dagegen weiterhin still, es gibt kaum Gerüchte um den Center, wohin es für ihn gehen könnte. Ansonsten erklärte Co-Besitzer Joe Lacob, dass die Nummer 35, die Kevin Durant bei Golden State trug, unter seiner Regentschaft nicht mehr vergeben wird.

In New Orleans hat Zion Williamson seinen Vertrag bei den Pelicans unterschrieben, womit einem Einsatz in der Summer League nichts mehr im Wege steht. Zum Debüt geht es am 5. Juli in Las Vegas gegen die New York Knicks und seinen alten Mitspieler/Freund R.J. Barrett.

Moritz Wagner und Isaac Bonga bekommen dazu noch einen prominenten Mitspieler. Isaiah Thomas wird sich für ein Jahr den Washington Wizards anschließen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung