Suche...
NBA

NBA Free Agency im Live-Ticker - Rund um die NBA: Treffen zwischen Kawhi und Lakers geplant - inklusive Magic?

Von Philipp Jakob
Magic Johnson wird angeblich beim Meeting der Lakers mit Kawhi Leonard ebenfalls anwesend sein.

Rund um die NBA ist wieder da! Kurz vor dem Start der Free Agency versorgen wir euch wie gewohnt mit allen Gerüchten und Spekulationen aus der besten Basketballliga der Welt. Los geht es mit einem angeblichen Treffen zwischen Kawhi Leonard und Magic Johnson, der scheinbar geklärten Zukunft von Klay Thompson und zahlreichen lukrativen Angeboten.

Auf der ersten Seite findet sich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse des Tages. Auf Seite 2 gibt es den kompletten Liveticker zum Nachlesen.

Free Agency: Kawhi Leonard möchte Treffen mit Magic

Kurz vor 23 Uhr deutscher Zeit wurde es im NBA-Universum noch einmal so richtig wild. Brad Turner von der L.A. Times vermeldete via Twitter, dass beim geplanten Treffen der Los Angeles Lakers mit Kawhi Leonard in der kommenden Woche neben Teambesitzerin Jeanie Buss auch Magic Johnson anwesend sein soll.

Angeblich habe die Klaue darum gebeten, fügte später Stephen A. Smith an. Diese Nachricht kam insofern überraschend, da Magic zum Saisonende eigentlich von seinem Posten als President of Basketball Operations der Lakers urplötzlich zurückgetreten war.

Allerdings stellte Johnson kurz darauf in einem Statement gegenüber Ramona Shelburne von ESPN klar, dass er laut NBA-Regularien an offiziellen Team-Meetings mit Free Agents nicht teilnehmen dürfe. Ein Treffen mit Kawhi schloss er jedoch nicht aus, wenn dieser dies wünsche.

Dafür werden anderen Medienberichten zufolge aber offenbar LeBron James und Anthony Davis Teil des Pitches der Lakers für Kawhi sein und versuchen, den Finals-MVP in die Stadt der Engel zu locken.

Klay Thompson bekommt wohl Maximalvertrag von den Warriors

Etwas klarer ist da die Situation um Klay Thompson. Wie Adrian Wojnarowski (ESPN) erfahren haben will, werden die Golden State Warriors dem Scharfschützen zum Start der Free Agency einen Maximalvertrag in Höhe von 190 Mio. Dollar für fünf Jahre auf den Tisch legen. Der Insider geht davon aus, dass es entsprechend schnell zu einer Einigung kommen wird.

Auch bei Harrison Barnes und den Sacramento Kings könnte kurz nach dem Start der Free Agency in der Nacht von Sonntag auf Montag (ab 0 Uhr deutscher Zeit) relativ schnell Vollzug vermeldet werden.

Der Forward wird von den Kings offenbar einen neuen Vierjahresvertrag für knapp 90 Mio. Dollar angeboten bekommen. Schon seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, dass Barnes seine Spieleroption nicht gezogen habe, um langfristig in Sac-Town zu verlängern. Dies scheint sich nun zu bestätigen.

Bleibt in Nikola Vucevic auch ein dritter hochkarätiger Free Agent seinem jeweiligen Team erhalten? Laut Marc Stein von der New York Times bereiten die Orlando Magic dem Center ein Angebot über vier Jahre und mehr als 90 Mio. Dollar vor. Die Hoffnung der Franchise sei es, den Deal bereits kurz nach dem Start der Free Agency einzutüten.

Die Karrierestatistiken von Klay Thompson

SpieleMinutenPunkteReboundsAssistsFG%3FG%
61533,119,53,52,345,941,9

NBA Free Agency: Kemba Walker steht vor Abgang

Zu keiner Einigung wird es dagegen wohl zwischen Kemba Walker und den Charlotte Hornets kommen. Offenbar werden die Hornets weniger als 170 Mio. Dollar bieten - dabei könnte Kemba dank der Qualifikation für die Supermax-Extension bis zu 221 Mio. Dollar über fünf Jahre verdienen.

Charlotte ist aber angeblich nicht gewillt, dieses finanzielle Opfer zu bringen, um den Franchise-Star zu halten. Damit scheint ein Abgang Walkers (vielleicht in Richtung Boston?) immer wahrscheinlicher.

Bei den Celtics könnte der Point Guard Kyrie Irving beerben, der wohl nicht in Boston bleiben wird. Gleiches gilt wohl auch für Backup-Guard Terry Rozier, an dem die Knicks angeblich interessiert sind. Al Horford zieht ebenfalls eine Menge Aufmerksamkeit auf sich, unter anderem die Kings und Sixers werden als die neusten Interessenten gehandelt.

Dallas Mavericks: Neue Hoffnung bei Tobias Harris?

Die Mavs haben dagegen wohl keine Chance auf den Big Man. Dafür können sich die Texaner laut Ric Bucher von Bleacher Report aber neue Hoffnungen bei Tobias Harris machen. Die Sixers werden dem Forward wohl keinen Maximalvertrag anbieten wollen, was ihn zu einem Wechsel bewegen könnte. Vielleicht nach Dallas? Bei den Mavs steht auch Patrick Beverley weiterhin hoch im Kurs.

Derweil haben die Milwaukee Bucks George Hill entlassen, dessen Vertrag für die kommende Saison nur teilweise garantiert war. Allerdings sind beide Seiten offenbar einer Vertragsverlängerung nicht abgeneigt. Die Rockets scheinen dagegen einen Trade-Partner für Clint Capela gefunden zu haben. Der Deal soll aber nur stattfinden, wenn Houston tatsächlich Jimmy Butler verpflichten kann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung