Suche...
NBA

NBA-News: Golden State Warriors besser ohne Kevin Durant? KD äußert sich

Von SPOX
Kevin Durant ist für Spiel 1 der NBA Finals weiter fraglich.

Kevin Durant fehlt den Golden State Warriors nun bereits seit drei Wochen, ist aber seither ungeschlagen. Es wurden Rufe laut, dass die Dubs ohne den Finals-MVP seien. Durant äußerte sich nun zu der Thematik und wischte die Kritik vom Tisch.

"Das geht schon so, seit ich hier bin", ließ Durant gegenüber den Medien verlauten, denen er sich erstmals seit dem 8. Mai, dem Tag als er sich an der Wade verletzte, stellte. "Es sind die Warriors und KD. Ich bin aber Teil der Organisation und habe meinen Abdruck in dieser Kultur und dieser Organisation hinterlassen", erklärte Durant weiter.

Die Warriors gewannen alle fünf Spiele ohne Durant in den Playoffs, es wurden Rufe laut, dass der Champion ohne den zweifachen Finals-MVP besser spiele als mit ihm. "Das ist nicht wahr", wischte Durant diese These schnell vom Tisch. "Ich weiß, wie ich dem Team helfen kann, aber ich weiß auch, dass es außerhalb der Organisation jede Menge Leute gibt, die uns nicht zusammen sehen wollen und das verstehe ich auch."

Warriors: Stephen Curry verteidigt Kevin Durant

KD gab auch an, dass es ermüdend sei, ständig diese Diskussion zu führen. "Ich möchte mich gerade nur auf meine Reha konzentrieren, aber auch ein Fan meiner Mitspieler sein", so Durant weiter, der auch zugab, dass er die Diskussionen zwangsläufig mitverfolge, weil im Fernsehen während der Spiele darüber geredet werde. "Ich mache den Fernseher an und weil ich nicht mit dem Team reisen konnte, höre ich all das Gerede", monierte der Forward.

Nicht nur Durant sah dies so, auch Kollege Stephen Curry sprang seinem Mitspieler zur Seite und unterstützte dessen Thesen. "In den letzten drei Jahren hat jeder versucht, uns zu attackieren und versucht, das Schlechte herauszupicken, um unser Team-Gefüge kaputtzumachen", ärgerte sich der Spielmacher. "Dieses Jahr ist es sogar noch schlimmer mit Durants kommender Free Agency."

Durant: Einsatz in Spiel 1 der NBA Finals "unwahrscheinlich"

Durant wird bekanntlich im Sommer Free Agent, als Favorit auf die Dienste des 30-Jährigen gelten schon seit längerer Zeit die New York Knicks, auch wenn sich Durant zu diesem Thema noch nie äußerte.

Wichtiger für Durant sei es nun, dass er wieder fit werde, damit er in den kommenden NBA Finals eingreifen könne. Gemäß der Warriors sei es jedoch "unwahrscheinlich", dass Durant zu Spiel 1 in der Nacht auf Freitag (ab 3 Uhr live auf DAZN) einsatzbereit ist. Durant gab zu, dass die Verletzung "schlimmer" sei, als vergangene Blessuren, sagte aber auch, dass er Fortschritte bemerke.

"Es geht Stück für Stück voran. Ich konzentriere mich immer nur auf den nächsten Schritt. Ich weiß nicht viel über diese Verletzung, deswegen vertraue ich da den Teamärzten." Der Gegner der Warriors in den Finals steht derweil noch nicht fest. In den Eastern Conference Finals führen die Toronto Raptors inzwischen mit 3-2 gegen die Milwaukee Bucks, die Kanadier können dabei in der Nacht auf Sonntag (ab 2.30 Uhr live auf DAZN) mit einem Sieg ihre erste Finals-Teilnahme der Franchise-Historie perfekt machen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung