Suche...
NBA

NBA-News: Draymond Green kritisiert Fan-Verhalten gegenüber Spielern

Von SPOX
Draymond Green von den Golden State Warriors hat die Zuschauer in den NBA-Arenen kritisiert.

Draymond Green von den Golden State Warriors hat sich zu den Vorfällen in Utah um Russell Westbrook geäußert und dabei auch Kritik an den Zuschauern bei NBA-Spielen geäußert.

Für den Warriors-Forward würden die Fans "oft" gewisse Grenzen überschreiten. "Ich verstehe es nicht ganz, warum Leute zu den Spielen kommen und dann so einen Bullshit sagen", erklärte Green gegenüber Nick Friedell von ESPN. "Ich vermute, dass sie den Frust über ihr eigenes Leben herauslassen wollen, aber auch das kommt mir dumm vor."

Green gab auch an, dass für ihn die Fans immer weniger Respekt für die Spieler aufbringen und es häufiger zu verbalen Auseinandersetzungen kommt. Der Warriors-Forward merkte dabei auch an, dass Geldstrafen für die Spieler dieses Problem nicht würden. "Wenn ich so jemand bin und ich einen Spieler beleidige und der darauf reagiert, verliert der Spieler Geld", erklärte Green die Position eines Fans.

"Unsere Strafen wurden angehoben und jeder in der Welt weiß es. Was haben solche Leute denn groß zu verlieren?", fügte Green noch an. Russell Westbrook wurde für seine Kommentare gegen einen Fan mit einer Strafe von 25.000 Dollar belegt. Der Zuschauer, der Westbrook vermutlich rassistisch beleidigte, wurde dagegen mit einem lebenslangen Hallenverbot belegt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung