Suche...
NBA

NBA Ergebnisse: LeBron James beim möglichen Game-Winner geblockt! Knicks schlagen die Lakers

Von SPOX
Mario Hezonja blockt den möglichen Game-Winner von LeBron James

Die New York Knicks haben dank einer furiosen Schlussphase die Los Angeles Lakers um LeBron James geschlagen. Der Matchwinner für die Knicks war dabei Mario Hezonja, der den King kurz vor Schluss beim möglichen Game-Winner abräumte.

New York Knicks (14-56) - Los Angeles Lakers (31-39) 124:123 (BOXSCORE)

Es war eine muntere Angelegenheit zwischen zwei Traditionsteams, für die es in dieser Saison nicht mehr um viel geht. Die Knicks legten dabei, mit Hilfe der verheerenden Lakers-Defense, los wie die Feuerwehr und schenkten den Gästen 41 Punkte (73 Prozent aus dem Feld) ein. Vor allem Knox wirkte mit 13 Zählern im ersten Viertel richtig ausgeschlafen.

LeBron James brauchte da schon ein bisschen länger, doch der King brachte seine Farben nach einem zweistelligen Rückstand mit 11 Zählern im zweiten Abschnitt wieder in Führung, auch weil die Knicks sich nun zu viele Ballverluste erlaubten. Der Vorsprung der Lakers wuchs langsam, aber beständig an.

LeBron kühlte in der Folge ein wenig ab, dafür überzeugten die früheren G-League-Spieler Alex Caruso und Johnathan Williams (je 12), welche die Knicks im Pick'n'Roll beständig entblößten. Mitte des Schlussabschnitts übernahm aber wieder James. New York gab sich aber nicht geschlagen, wie DeAndre Jordan mit einem Block gegen LeBron bewies. Damyean Dotson verkürzte im Gegenzug auf einen Punkt.

Nach einem dummen Foul von Kentavious Caldwell-Pope brachte Emmanuel Mudiay die Gastgeber von der Linie in Führung, doch die Lakers hatten noch eine Chance. LeBron zog zum Korb, doch Mario Hezonja blockte den King beim Fadeaway. Game Over, die Knicks beendeten das Spiel mit einem 13:1-Run. So reichten die 33 Punkte (11/26 FG, 11/13 FT) und 8 Assists von James nicht zum Sieg.

Kyle Kuzma steuerte 18 Zähler (8 Assists) bei, Moritz Wagner (6, 2/4 FG) spielte dagegen nur gut vier Minuten. Isaac Bonga saß die kompletten 48 Minuten auf der Bank. Bei den Knicks machte vor allem das Guard-Duo aus Mudiay (28) und Dotson (25) auf sich aufmerksam, während Knox (19) nach starkem Start ein wenig abtauchte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung