Suche...
NBA

NBA-News: Dwyane Wade dachte schon zu Zeiten der Big Three an ein Karriereende

Von SPOX
Dwyane Wade wurde in seiner Karriere dreimal NBA-Champion.

Dwyane Wade von den Miami Heat wird nach dieser Spielzeit seine Karriere beenden. Wie der Shooting Guard nun verriet, hatte er bereits zu Zeiten der Big Three mit LeBron James und Chris Bosh Überlegungen, seine Karriere vorzeitig zu beenden, weil die Knie zu sehr schmerzten.

"Ich hatte so schlimme Knieschmerzen", erinnerte sich Wade an die Zeiten der Big Three bei den Heat im Gespräch mit Dan Woike von den L.A. Times zurück. "Es war eine Zeit, in der er ich nicht mehr Basketball spielen wollte. Ich konnte die Schmerzen einfach nicht mehr ertragen", berichtete Wade weiter.

Die Heat um LeBron James erreichten zwischen 2010 und 2014 jedes Jahr die Finals und krönten sich in den Jahren 2012 und 2013 zum Champion. Wade verpasste in diesen vier Jahren aber auch 64 Spiele in der Regular Season, jedoch nur ein einziges in den Playoffs (2013).

Anderes als noch in den Jahren zuvor, hielt sich Wade dabei ein bisschen mehr zurück und überließ James die Rolle als Anführer des Teams, auch weil die Knie immer wieder Probleme bereiten. "Ich hatte mehrere Prellungen im rechten Knie und dazu auch noch einen weichen Knorpel unter der Kniescheibe. Das hat die Kniescheibe nur noch mehr irritiert und für größere Schmerzen gesorgt", sagte Wade weiter.

"Ich hatte zudem drei Knie-Operationen im linken Knie, weswegen ich mich auch mit Arthritis herumschlagen muss. Außerdem schwillt mein Knie immer wieder an. Mit all diesem Zeug muss ich mich immer wieder herumschlagen." Am Ende der Saison ist deswegen für einen der besten Shooting Guards aller Zeiten endgültig Schluss. Der 37-Jährige kommt inzwischen nur noch von der Bank, legt aber durchschnittlich 25,4 Minuten immer noch 14,1 Punkte und 4,2 Assists pro Partie auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung