Suche...
NBA

NBA: Ende der Playoff-Träume? L.A. Lakers verlieren gegen Clippers

Von Philipp Schmidt
Los Angeles Lakers, L.A. Clippers, NBA, LeBron James

Die Los Angeles Lakers verlieren trotz eines Triple-Doubles von Rajon Rondo und einer guten Leistung von LeBron James im Stadtderby gegen die Clippers. Dadurch wird ein Playoff-Einzug für die Traditionsfranchise immer unwahrscheinlicher.

Los Angeles Lakers (30-34) - L.A. Clippers (37-29) 105:113 (BOXSCORE)

War es das mit den Playoff-Ambitionen der Los Angeles Lakers? Im Stadtderby gegen die Clippers unterlagen LeBron James und Co. mit 105:113. Damit liegen die Lakers bereits sechs Spiele hinter dem Stadtrivalen und 5,5 Spiele hinter den San Antonio Spurs, die die letzten beiden Playoff-Rängen im Westen belegen.

Nach einem starken ersten Viertel - die Lakers entschieden dieses mit 34:26 für sich - drehte das Team von Doc Rivers im zweiten Abschnitt auf (35:23) und geriet nach einem umkämpften dritten Viertel nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

Reggie Bullock verkürzte mit dem Buzzer auf 85:91 aus Lakers-Sicht, aber der Start in den Schlussabschnitt sorgte für Ernüchterung. Montrezl Harrell mit einem Dunk und Lou Williams per Layup stellten auf einen 12-Punkte-Vorsprung. Nach einer Auszeit ließ Purple and Gold einen 6:0-Lauf folgen, sodass sich die Clippers ihrerseits zu einer Auszeit gezwungen sahen.

Ein Dreier von Danilo Gallinari verschaffte den Gästen etwas Luft. Nachdem LeBron einen einfachen Korbleger vergab, sorgte Landry Shamet von Downtown für die Vorentscheidung. Die Lakers trafen fast keinen Wurf mehr, die Clippers holten sich einen für die Playoffs potenziell wegweisenden Sieg gegen den Stadtrivalen.

Lakers: Rajon Rondo überzeugt neben LeBron James

Neben Lonzo Ball, Lance Stephenson und Tyson Chandler mussten die Lakers dabei auch auf Brandon Ingram verzichten, bei dem Probleme in der rechten Schulter auftraten. Neben LeBron James, der in 42 Minuten auf 27 Punkte, 8 Rebounds und 6 Assists kam, überzeugte insbesondere Rajon Rondo: Der Spielmacher legte das 32. Triple-Double seiner Karriere auf (24 Punkte, 12 Assists und 10 Rebounds).

Ansonsten scorten lediglich Josh Hart (17) und Kyle Kuzma (13) zweistellig. Moritz Wagner setzte in vier Minuten Spielzeit seine beiden Wurfversuche daneben und schnappte sich 2 Rebounds. Die Lakers trafen nur 26,3 Prozent von der Dreierlinie (10/38 3FG) und waren auch unter den Brettern unterlegen (40:50 Rebounds).

Auf der anderen Seite wurde die Last auf mehrere Schultern verteilt. Sechs Spieler kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute, angeführt von Gallinari (23) und Williams (21). Harrell erzielte ein Double-Double (14 und 11), Patrick Beverley holte sich 5 Steals und traf 3 Dreier für 13 Zähler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung