Suche...
NBA

NBA-News: Kyle Kuzma wird zum MVP der Rising Stars Challenge gewählt

Von SPOX
Team USA feiert den verdienten Sieg mit Kyle Kuzma als MVP.

Kyle Kuzma von den Los Angeles Lakers führte das Team USA zum 161:144-Sieg über das Team World und wurde als MVP des Matches ausgezeichnet. Nach dem Spiel verriet der Sophomore, dass die Siegesprämie als Motivation für ihn und seine Jungs diente.

Das All-Star Weekend startete, wie jedes Jahr, mit der Rising Stars Challenge in der Nacht von Freitag auf Samstag. Nachdem das Team World die letzten zwei Duelle für sich entscheiden konnte, gab sich das Team USA diesmal keine Blöße und dominierte vor allem in der Schlussphase des Matches.

Kuzma erzielte allerdings bereits im ersten Viertel ganze 14 Punkte und setzte seine hervorragende Performance mit insgesamt 35 Zählern (15/27 FG) fort. Verdientermaßen gewann er somit auch die Trophäe als Most Valuable Player.

Als der Youngster von den Lakers nach dem Spiel gefragt wurde, ob die 25.000 Dollar Siegesprämie als Motivation für sein Team diente, antwortete er wie folgt: "Fakt. Ich glaube, dass es die zweite Auszeit war und ich habe das Huddle gebrochen und '1-2-3-BONUS!' gerufen.

Bei der Rising Stars Challenge nehmen jedes Jahr die talentiertesten Rookies und Sophomores der NBA teil und kämpfen in den Teams USA, also alle US-Amerikaner, gegen den Rest der Welt, das Team World. Kuzma nahm bereits zum zweiten Mal an dem Spiel teil und wollte seine Leistung verbessern.

"Ich habe letztes Jahr gespielt und war zu schwach. Also wollte ich das nicht nochmal machen", erklärte er. "Es gab viele großartige Spieler da draußen, All-Stars, wir sind alle junge aufstrebende Stars in dieser Liga. Natürlich ist es eine Schau, aber es ist immer besser, wenn man mit sowas prahlen kann."

Young und Tatum auch im Rennen um MVP-Trophäe gewesen

Am Ende mussten die Fans eine Entscheidung zwischen Kuzma, Trae Young (25 Punkte, 10 Assists) und Jayson Tatum (30 Punkte, 9 Rebounds) treffen. Die Wahl fiel offensichtlich auf den 23-Jährigen und das Publikum feierte ihn mit "Kuz'"-Rufen, nachdem er als MVP bekanntgegeben worden war.

"Er hat das getan, was er am besten kann: werfen und Punkte machen", sagte Young. "Das hat er heute Nacht definitiv bewiesen und eine Show abgezogen. Ohne seine 35 verlieren wir wahrscheinlich, also freue ich mich für ihn."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung