Suche...
NBA

NBA-News - Durant über Westbrook: Jeder würde gerne mit ihm spielen"

Von SPOX
Kevin Durant hat Russell Westbrook gelobt.

Die angeblich so beschädigte Beziehung zwischen Kevin Durant und Russell Westbrook sorgte seit 2016 immer wieder für Schlagzeilen. Der Warriors-Star sprach am All-Star-Wochenende mal wieder über sein Verhältnis mit Westbrook und machte vor allem die Medien für die Gerüchte verantwortlich.

"Ich glaube nicht, dass unsere Beziehung so schlecht war, wie sie gemacht wurde", sagte Durant zu Eric Horne von The Oklahoman. "Gewisse Leute wollten das halt viel größer machen, weil sie auf der Suche nach einer Geschichte waren."

Zuletzt kamen wieder Gerüchte auf, dass Durant 2016 in Oklahoma City frustriert mit der Spielweise von Westbrook gewesen und dies einer der Gründe für seinen Wechsel nach Oakland gewesen sei. KD wiegelte dies ab und verteidigte den Spielmacher sogar. "Ich glaube, dass diese Kritik immer unfair war. Russell zieht so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass jeder gerne mit ihm zusammenspielen würde. Er bringt eine Leidenschaft und Intensität, die sehr selten in unserem Sport ist.

Durant kritisiert Medien

Durant beschuldigte darum die Medien, die die These verbreitet hätten, dass niemand gerne mit Westbrook in einem Team spielen würde. "Das ist schon ignorant", ärgerte sich der ASG-MVP. "Er gibt immer alles und spielt weiterhin wie früher. Erst jetzt scheinen die Leute zu verstehen, was er dem Spiel überhaupt gibt."

Auch Westbrook äußerte sich am Wochenende im Gespräch mit Comedian Kevin Hart in dessen Webshow Cold as Balls zu Durant und beteuerte ebenso, dass die Beziehung besser als gedacht sei. "Es gibt keinen Hass zwischen uns", erklärte der MVP von 2017. "Sie müssen über etwas reden, müssen den Fans etwas geben. Aber Hass ist das zwischen uns nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung