Suche...
NBA

NBA Spielbericht: Hardens 35 Punkte zu wenig - CP3 muss verletzt raus

Von SPOX
Chris Paul hat sich im Spiel bei den Miami Heat am Oberschenkel verletzt.

Die Houston Rockets haben im Spiel bei den Miami Heat einen Rückschlag einstecken müssen. Nicht nur verloren die Texaner mit 99:101 am South Beach, zu allem Überfluss musste auch noch Chris Paul verletzt raus. Eric Gordon verpasste mit der Sirene die Chance auf den Sieg.

Miami Heat (14-16) - Houston Rockets (16-15) 101:99 (BOXSCORE)

Nach dem NBA-Rekord am Tag zuvor mit 26 verwandelten Dreiern legten die Rockets am South Beach 18 Triples nach und dennoch reichte es am Ende nicht. Eric Gordon machte es 38 Sekunden vor dem Ende noch einmal spannend, als er von Downtown auf 99:101 aus Rockets-Sicht verkürzte und Dwyane Wade auf der anderen Seite gleich zweimal die Chance hatte, zu erhöhen.

Doch der Oldie hatte nicht seinen besten Tag und vergab beide Würfe, wodurch die Rockets noch vier Sekunden Zeit hatten. Gordon bekam wieder einen einigermaßen offenen Dreier, doch diesmal verfehlte der Shooting Guard - Miami gewann das dritte Spiel in Serie.

Dabei führten die Gäste mit bis zu 16 Punkten in der ersten Halbzeit, doch schon im zweiten Viertel verletzte sich mit Chris Paul (Oberschenkel) ein Schlüsselspieler. Allgemein waren die Rockets zu abhängig vom Distanzwurf und verbuchten gerade einmal mickrige 20 Punkte in der Zone.

35 Punkte von Harden reichen nicht

Miami auf der anderen Seite erzielte 52 Zähler in Ringnähe und griff sich satte 20 Offensiv-Rebounds, wovon je 6 auf das Konto von Hassan Whiteside (9, 17 Rebounds) und Derrick Jones Jr. (15 und 8) gingen. Bester Scorer der Heat war aber Josh Richardson mit 22 Punkten, Tyler Johnson steuerte weitere 19 bei.

Die Rockets wurden ohne CP3 vor allem von James Harden getragen, der 35 Zähler (7/23 FG, 15/18 FT) und 12 Assists verbuchte. Neben dem Bart scorten aber lediglich Gordon (20), P.J. Tucker (14) und Danuel House (10) zweistellig. Houston verlor somit nach fünf Siegen mal wieder, während Miami mit den Orlando Magic auf Platz acht im Osten geichzog.

Isaiah Hartenstein war diesmal nicht im Kader, der Deutsche wurde kurzfristig zum G-League-Showcase nach Las Vegas geschickt. Nach dem Spiel äußerte sich auch noch Rockets-Coach Mike D'Antoni zur Verletzung von Paul und erklärte, dass er davon ausgehe, dass es eine Weile dauern könnte. Ein MRI soll am Freitag Aufklärung bringen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung